Hamburg News / Handel & Finanzen: Der Hamburger Innenstadtbereich ist. u.a. durch vielfältigtste Shoppingmöglichkeiten geprägt. Zudem haben sich z.Bsp. auch Banken, Handelsunternehmen und die Hamburger Börse in dem Kernbereich der Stadt angesiedelt.
Desy_Luft - © DESY

Zwei DESY-Ausgründungen durch Helmholtz-Enterprise gefördert

Das Startup suna-precision GmbH wird mit 100.000 Euro aus dem Gründungsprogramm Helmholtz-Enterprise unterstützt, die Cycle GmbH bekommt 130.000 Euro

Beide Summen werden von DESY verdoppelt. „Mit der erneuten Förderung zweier unserer Ausgründungen beschleunigt sich die Innovationskultur bei DESY weiter, und DESY ist dabei, sich fest in der Hamburger Gründerszene zu etablieren“, sagt Katja Kroschewski, Leiterin des DESY-Technologietransfers.

suna-precision GmbH: hochpräzise Messungen im Nanometerbereich

Das DESY-Spin-off suna-precision GmbH wird in Zukunft Nanopositionierungen für den wissenschaftlichen Markt und besonders für Synchrotronstrahlungsquellen weltweit anbieten. Die DESYaner Nicolas Stübe und Alke Meents sind die Geschäftsführer des im Juli 2014 gegründeten Unternehmens mit fünf Mitarbeitern der PETRA III-Strahlführung P11. Die Firmengründer wollen verschiedene hochpräzise Technologien zu Gesamtsystemen kombinieren und so innovative Messgeräte anbieten, die einen einfachen wie effizienten Messbetrieb mit höchster Genauigkeit im Nanometerbereich erlauben.

Während der Förderung will das Team im Jahresprojekt „Synchrotron-Nanopositionierung“, das im August startet, gezielt ein kommerzielles Produktportfolio aufbauen. Die Gesamtförderung von 200.000 Euro wird je zur Hälfte von DESY und von Helmholtz-Enterprise getragen. Unterstützt werden die Jungunternehmer außerdem durch das DESY Start-up Office unter der Leitung der Abteilung Technologietransfer.

Cycle GmbH: innovative Produkte der Ultrakurzzeit-Lasertechnologie

Das zweite geförderte Unternehmen ist die Cycle GmbH mit dem Geschäftsführer Damian Barre und Mitgesellschafter Franz Kärtner, einer Ausgründung der Ultrafast Optics and X-rays-Gruppe des Center for Free-Electron Laser Science CFEL. Die 2015 gegründete Firma stellt innovative Produkte der Ultrakurzzeit-Lasertechnologie für wissenschaftliche und industrielle Anwendungen zur Verfügung, wie z.B. femtosekundengenaue Synchronisationssysteme für Großanlagen. Mit Hilfe der Fördermittel wird die Firma einen bereits patentierten Ultrakurzpulslaser (UKP-Laser) in ein Produkt überführen um damit die Produktpalette in Richtung Laserquellen zu erweitern.

Der Ultrakurzpulslaser basiert auf einem neuartigen Faserlaserkonzept und liefert exzellente Strahlqualität bei hohen Ausgangsleistungen auf besonders robuste Weise. Helmholtz-Enterprise fördert das Projekt Hi-Pulse, in dem ab August die Serienfertigung des Lasers vorbereitet wird. Zudem erhält das Team externe Managementunterstützung, die die Ausgründer im Bereich Betriebswirtschaft, Finanzen sowie Vermarktung und Vertrieb von UKP-Lasern unterstützen wird. Die Projektgesamtkosten von 260 000 EUR für die Projektlaufzeit von einem Jahr teilen sich Helmholtz-Gemeinschaft und DESY hälftig.

In zwei Jahren vier Ausgründungen

Aus DESY wurden in den letzten beiden Jahren vier Firmen ausgegründet. Sieben weitere Vorhaben in gänzlich unterschiedlichen Entwicklungsstadien werden zurzeit im DESY-Start-up-Office betreut. In der zweiten Jahreshälfte startet der durch die Freie und Hansestadt Hamburg finanzierte Bau eines Innovationszentrums, mit dem DESY und die Universität Hamburg junge Firmengründer unterstützen wollen, die die im Forschungszentrum entwickelten innovativen Technologien in die Industrie und Wirtschaft bringen wollen.
him

Quelle und weitere Informationen:
www.desy.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.