Hamburg News / Handel & Finanzen: Der Hamburger Innenstadtbereich ist. u.a. durch vielfältigtste Shoppingmöglichkeiten geprägt. Zudem haben sich z.Bsp. auch Banken, Handelsunternehmen und die Hamburger Börse in dem Kernbereich der Stadt angesiedelt.
Statista - © Statista

Hamburger Statistikportal will weiter expandieren

Statista peilt weitere Ziele in Europa, Brasilien und China an. Bereits 12.000 Kunden nutzen die Daten der Hamburger. Weitere sollen folgen.

Mit der Macht der Zahlen Geld verdienen? Friedrich Schwandt ist es gelungen. Der Hamburger hat mit vier Gründungspartnern und einem engagierten Team seit 2007 das nach eigenen Angaben weltgrößte Statistikportal im Internet auf die Beine gestellt. Mehr als 18.000 Quellen liefern für Statista Hochrechnungen, Marktdaten und Studien. 1,5 Millionen Statistiken sind bei Statista übersichtlich und klar aufbereitet.

Neben Zahlen auch Infografiken

Strategische Partner sind dabei das Institut für Demoskopie Allensbach, das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung, das EHI Retail Institute, die Wirtschaftsauskunftei Creditreform und die Verlagsgruppe Handelsblatt. Seit Ende 2011 ergänzen Infografiken das Angebot. Sie finden unter anderem bei Faz.net und Zeit Online Verwendung.

2008 zum Start-up des Jahres gewählt

Insgesamt nutzen bereits rund 12.000 Kunden die Daten der Hamburger; 500 davon sind große Unternehmen. Ferner besitzen auch 80 Prozent der Universitäten einen kostenpflichtigen Zugang. Frei einsehbar sind nur knapp 20 Prozent der Daten. Statista, 2008 zum Start-up des Jahres gewählt und seitdem mit vielen weiteren Preisen auszeichnet, hat längst nicht nur die Märkte in Österreich und der Schweiz erobert, sondern neben einem Büro in New York jüngst auch eine Niederlassung in Großbritannien aufgebaut. Nächste Ziele der Expansionspläne sind Frankreich, Spanien, Brasilien und China.

de.statista.com
statista-research.com

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.