Hamburg News / Handel & Finanzen: Der Hamburger Innenstadtbereich ist. u.a. durch vielfältigtste Shoppingmöglichkeiten geprägt. Zudem haben sich z.Bsp. auch Banken, Handelsunternehmen und die Hamburger Börse in dem Kernbereich der Stadt angesiedelt.
HSV_Campus_Visualisierung - © obs / HSV Fußball AG

Startschuss für den HSV-Campus gefallen

Dank einer Spende von Alexander Otto steht dem neuen HSV-Campus nichts mehr im Wege. Ab 2017 soll hier der Sport-Nachwuchs trainieren

Der Bau des neuen HSV-Campus kann losgehen. Der ehemalige HSV-Aufsichtsratsvorsitzende Alexander Otto, Marketing-Vorstand Joachim Hilke, der Direktor Sport Bernhard Peters und Altonas Bezirksamtsleiterin Dr. Liane Melzer haben den Startschuss gegeben. Bauherr ist die von Alexander Otto und der HSV Fußball AG gegründete gemeinnützige HSV-Campus gGmbH. Alexander Otto ermöglicht das Campus-Projekt mit einer Spende in Höhe von zehn Millionen Euro.

Fertigstellung bis Frühjahr 2017

Schon jetzt beginnen die vorbereitenden Baumaßnahmen mit der Verlegung des Fußwegs und von Versorgungsleitungen in Höhe des Campus-Grundstücks. Die Hochbaumaßnahmen starten Ende des Jahres, die Fertigstellung ist für Frühjahr 2017 geplant. Die ECE hat das Design entwickelt und begleitet den Bau in der Realisierung. Die Leistungen werden im Rahmen eines Sponsorings erbracht. Mit dem Bau wurde die Firma Ronge Industriebau beauftragt, die auch schon ein Muster der zukünftigen Fassade präsentierte. Bereits im Frühjahr 2016 entsteht gegenüber dem Campus-Grundstück ein zusätzlicher Kunstrasenplatz. Damit wird das Campus-Gebäude später von insgesamt sechs Trainingsplätzen gesäumt.

Förderung gemeinnütziger Projekte

“Der Campus ermöglicht Lernen, Trainieren und Wohnen auf engstem Raum – und dabei hat der Nachwuchs mit dem Stadion das Ziel Bundesliga direkt vor Augen. Wir optimieren damit die Nachwuchsarbeit und schaffen höchste Motivation bei Spielern und Trainern. Und der Campus hat noch einen weiteren Vorteil: Mit einem Großteil der Mieteinnahmen fördern wir gemeinnützige Projekte im HSV e.V. Der Campus ist eine gute Investition”, freut sich Alexander Otto über den Projektstart.

Ganzzeitliche Betreuung

Das Campus-Gebäude soll einmal Umkleiden, Krafträume, Physio- und Laborräume, eine gemeinsame Mensa, Besprechungs- und Schulungsräume, Büros sowie ein Audimax für bis zu 200 Personen umfassen. Mit dem Campus soll die sportliche und Persönlichkeitsentwicklung der Jugendlichen verbessert werden, indem sich Trainer und Betreuer ganzzeitlich um die jungen Sportler kümmern. Zudem bietet der Campus Apartments für 17 Internatsschüler und Gemeinschaftsräume für bis zu 30 Tagesschüler.

Lauftreff für Parksportler

Auf dem Dach sorgen Photovoltaik-Anlagen mit 36 Modulen für eine ökologische Stromgewinnung, die ca. 20 Prozent des Jahresbedarfs decken. Zudem entsteht im Zuge des Campus-Baus in der Nähe der Trainingsplätze ein Lauftreff für Parksportler mit Umkleiden und Sanitäreinrichtungen. “Ich freue mich, dass der HSV das öffentliche Sportangebot im Volkspark durch die Errichtung und Betreibung eines Lauftreffs bereichern wird. Durch die Umkleide- und Duschmöglichkeiten im Lauftreff wird das Laufen im Volkspark für die Freizeitsportlerinnen und -sportler noch attraktiver”, so die Altonaer Bezirksamtsleiterin Dr. Liane Melzer.
pk

Quelle und weitere Informationen:
www.hsv.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.