Hamburg News / Handel & Finanzen: Der Hamburger Innenstadtbereich ist. u.a. durch vielfältigtste Shoppingmöglichkeiten geprägt. Zudem haben sich z.Bsp. auch Banken, Handelsunternehmen und die Hamburger Börse in dem Kernbereich der Stadt angesiedelt.
© Smart Region Süderelbe AG

"Smart Region": Wirtschaftsverbund zieht Halbzeitbilanz

40 Projektideen entwickelt. „Marktplatz der Innovationen“ am 3. März 2015

Wirtschaftliche Kompetenzen stärken und Potenziale für eine zukunftsorientiere Wirtschafts- und Beschäftigungsentwicklung fördern – diese Ziele verfolgt das Projekt „Smart Region – Region im Aufbruch“. Die Landkreise Harburg, Lüneburg, Stade, Lüchow-Dannenberg, Uelzen und die Hansestadt Lüneburg sowie die Süderelbe AG starteten in den vergangenen Monaten einen intensiven Dialog über die Zukunftsfragen und Perspektiven der Region.

Kompetenzen ausbauen

Im Oktober, November und Dezember fanden Innovations-Workshops in den fünf Landkreisen und der Hansestadt Lüneburg statt. In zentralen Kompetenzfeldern – der Gesundheits- und Sozialwirtschaft, Energie- und Ernährungswirtschaft sowie in den Bereichen Digitale Medien und Kreativwirtschaft wie auch Material- und Produktionswirtschaft – entwickelten regionale Unternehmen gemeinsam mit Hochschulen und Branchenverbänden bedarfsgerechte Projektansätze.

Mehr als 40 Projektideen

Wie die Süderelbe AG mitteilte, entstanden mehr als 40 Projektideen für standortübergreifende, innovative Wirtschafts- und Technologieprojekte. Von Demonstrationsprojekten für den Umgang mit „Industrie 4.0 Anwendungen“ in regionalen KMU bis zur Erprobung einer IT-Vernetzung in der Gesundheitsversorgung. Derzeit würden die Projektansätze durch Expertengespräche weiterentwickelt. Auf einem „Marktplatz der Innovationen“ am 3. März 2015 auf der Burg Seevetal sollen die Projekte vorgestellt werden.

Wachstum durch Vernetzung

„Smart Region bietet große Wachstumschancen durch die Vernetzung mit neuen Branchensegmenten“, erklärt Heinz Lüers, Aufsichtsratsvorsitzender der Süderelbe AG. „Die Landkreise Harburg, Lüneburg und Stade sowie die Hansestadt Lüneburg stehen als Gesellschafter voll motiviert hinter der Süderelbe AG. Gemeinsam mit den Sparkassen der Region bringen wir den Wirtschaftsstandort nach vorne und knüpfen an unsere besonderen Stärken an.” Die Verbindung der Clusteraktivitäten der Süderelbe AG mit Innovationsfeldern der Region – Gesundheits- und Sozialwirtschaft, Energie- und Ernährungswirtschaft sowie Digitale Medien/Kreativwirtschaft wie auch Material- und Produktionswirtschaft – seien wichtige Handlungsfelder der Zukunft.
ker

Quelle und weitere Informationen:
www.smart-region.de
www.suederelbe.de

Smart Region

„Smart Region“ fungiert als Brutstätte für innovative Ideen und Projekte in den Bereichen Gesundheits- und Sozialwirtschaft, Energie-, Mobilitäts- und Ernährungswirtschaft sowie in den Bereichen Digitale Medien/Kreativwirtschaft wie auch Produktionswirtschaft. Die Projektumsetzung ist als regionales Kooperationsmodell öffentlicher und privater Akteure aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft angelegt.

Die Initiatoren und gleichermaßen Umsetzungspartner des Vorhabens sind die Hansestadt Lüneburg und die Landkreise Harburg, Lüchow-Dannenberg, Lüneburg, Stade und Uelzen sowie die Süderelbe AG in der Funktion des Projektträgers. Das Projekt ist zum 01.07.2014 offiziell gestartet und wird strategisch von einem Lenkungskreis gesteuert, dem neben dem Oberbürgermeister der Hansestadt Lüneburg die Landräte der Projektregion sowie die Landesbeauftragte für regionale Landesentwicklung Lüneburg und ausgewählte Unternehmensvertreter angehören.
(Angaben: Süderelbe AG)

Süderelbe AG

Die Süderelbe AG bietet zahlreiche Dienstleistungen in den Bereichen Immobilien und in den Zukunftsbranchen der Region: Logistik und Hafen, Ernährungswirtschaft und Luftfahrt. Weitere Schwerpunkte liegen in den Bereichen Standortmanagement, Innovation und Qualifizierung. Die Süderelbe AG stärkt die südliche Metropolregion Hamburg mit grenzübergreifenden Konzepten und Projekten. Hamburg und die niedersächsischen Landkreise Harburg, Lüneburg und Stade gehören ebenso zu den 129 Aktionären wie die fünf Sparkassen der Region Sparkasse Harburg-Buxtehude, Sparkasse Lüneburg, Sparkasse Stade-Altes Land, Kreissparkasse Stade und Hamburger Sparkasse.
(Angaben: Süderelbe AG)

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.