Hamburg News / Handel & Finanzen: Der Hamburger Innenstadtbereich ist. u.a. durch vielfältigtste Shoppingmöglichkeiten geprägt. Zudem haben sich z.Bsp. auch Banken, Handelsunternehmen und die Hamburger Börse in dem Kernbereich der Stadt angesiedelt.
Preisträger 2014: Buchhandlung Christiansen - © Asmus Henkel

Die Stadt würdigt ihre „Kulturtankstellen“: „Beste Buchhandlung Hamburgs“ ausgezeichnet

Buchhandlung Christiansen will mit Preisgeld Online-Shop ausbauen - Premiere auch für die "Lange Nacht der Literatur"

Die Buchhandlung Christiansen im Herzen von Hamburg-Ottensen liegt in der Gunst der Hamburger ganz vorn. Von der Kulturbehörde wurde sie jetzt zur „Besten Buchhandlung Hamburgs“ gekürt: Eine unabhängige Jury wählte aus rund 2.500 Vorschlägen aus, die auf einen Aufruf im Hamburger Abendblatt hin eingegangen waren. „Das wirkt wie eine riesige Portion Treibstoff und gibt ganz viel Rückenwind“, freut sich Nicole Christiansen, die gemeinsam mit ihrem Mann Sönke das 1878 gegründete Geschäft in vierter Generation leitet.

Aufmerksamkeit für ambitionierten Buchhandel

Übergeben wurde der Preis durch Kultursenatorin Barbara Kisseler im Rahmen der „Langen Nacht der Literatur“, die in diesem Jahr ebenfalls in Hamburg Premiere feierte – auf Initiative des inhabergeführten Buchhandels, der rund um die Alster mehr als 70 Standorte zählt und einen wertvollen Beitrag zur Lebenskultur der Stadt leistet. Als „geistige und soziale Tankstelle“, wie es ein Abendblatt-Leser in seiner Empfehlung formulierte.

Kultursenatorin Prof. Barbara Kisseler: „Mit der Langen Nacht der Literatur haben die Hamburger ihre Liebe zur Literatur unter Beweis gestellt. Es ist beeindruckend, wie fest die Literatur und die Buchhandlungen als Kulturorte ungeachtet aller Online-Medienhändler in den Herzen der Menschen verwurzelt sind. Mit dem Buchhandlungspreis wollen wir die unverzichtbare Arbeit der zahlreichen engagierten Buchhandlungen vor Ort würdigen.“

“Reading Teams” für Kinder und Jugendiche

Inhabergeführt, engagiert in der Literaturvermittlung und mit modernem Profil – alle Kriterien für den Buchhandelspreis erfüllt das Christiansen-Sortiment in der Bahrenfelder Straße 79 vorbildlich. Neben dem Buchangebot auf rund 110 Quadratmetern gibt es Lesungen und Literaturkreise, besonders nachgefragt seien die Gruppen für Kinder und Jugendliche, die „Reading Teens“, die es auch in der Version „Nur für Jungs“ gibt.

Eigener Online-Shop: Lesestoff rund um die Uhr

Die jungen Bücherfans sind sogar in der Jugendjury für den deutschen Jugendbuchpreis aktiv. „Leselust wecken und erhalten ist unser Metier!“, sagt Christiansen, die dazu gemeinsam mit ihrem Team kreative Wege beschreitet.

So überzeugt der Internetauftritt der Buchhandlung www.buchhandlung-christiansen.de mit seinem persönlichen Profil. Hier kann rund um die Uhr gestöbert und bestellt werden. Lieferbare Titel seien von heute auf morgen da. „Ein eigener Online-Shop lohnt sich, es war eine unserer besten Investitionen“, ist Christiansen überzeugt. Ein Teil der 10.000 Euro, mit denen der Buchhandelspreis dotiert ist, soll dort angelegt werden. „Wir wollen unseren Online-Auftritt Smartphone-fähig machen“, so die Buchhändlerin.
cbu/ker

Weitere Informationen:
http://www.buchhandlung-christiansen.de

Erste "Lange Nacht der Literatur"

Mit zahlreichen ausverkauften Veranstaltungen und der Verleihung des ersten Buchhandlungspreises hat Hamburg am vergangenen Wochenende die erste Lange Nacht der Literatur gefeiert. An 21 ausgewählten Literaturorten feierten gut 1.700 Gäste mit Lesungen, Literaturperformances, Diskussionsrunden, Poetry Slams oder Buchpräsentationen die Literatur.

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.