Hamburg News / Handel & Finanzen: Der Hamburger Innenstadtbereich ist. u.a. durch vielfältigtste Shoppingmöglichkeiten geprägt. Zudem haben sich z.Bsp. auch Banken, Handelsunternehmen und die Hamburger Börse in dem Kernbereich der Stadt angesiedelt.
Otto Group eröffnet ersten eigenen Coworking Space - © OTTO GROUP

Otto Group eröffnet ersten eigenen Coworking Space

Flexibilität und Kreativität im Fokus – Der Handelskonzern setze mit „Collabor8“ ein Zeichen für einen Aufbruch in eine Arbeitskultur 4.0

Das Herzstück der Fläche ist die sogenannte „Arena“. 50 bis 60 Personen können dort gleichzeitig auf drei versetzt übereinander angeordneten Ebenen wie in einer richtigen Arena Platz nehmen. Am „Uno-Table“ in der Mitte der Arena stehen insgesamt 16 Arbeitsplätze zur Verfügung, die für kleinere und größere Besprechungen genutzt werden können. Zudem gibt es sogenannte Flex-Spaces“ für flexible Teamarbeit.

Auf 1.700 Quadratmetern können Mitarbeiter in der Konzernzentrale der Otto Group in Bramfeld künftig wählen, wie sie am liebsten arbeiten möchten. Die neu geschaffene Coworking-Fläche mit dem Namen „Collabor8“ (gesprochen: „collaborate“) soll Teil einer grundsätzlichen Veränderung der Arbeitsatmosphäre auf dem Campus der Otto Group sein. Ziel sei es, den Mitarbeitern flexibles, vernetztes und kreatives Arbeiten zu ermöglichen und eine neue Kultur der Zusammenarbeit zu schaffen, um den digitalen Wandel im Unternehmen voranzutreiben.

Zeichen des Wandels in der Otto-Group

„Collabor8 steht für einen Raum der unendlichen Möglichkeiten und versinnbildlicht die neue Kultur der Otto Group: offen, vernetzt, menschenfreundlich und flexibel“, so Benjamin Otto, gestaltender Gesellschafter und Mitglied des Gesellschafterrats der Otto Group. „Dieser Ort verkörpert für mich viel mehr als ein Coworking Space. Er ist Begegnungsstätte, ein Ort für Kreativität und Ideen und zugleich ein Zeichen des Wandels für die ganze Unternehmensgruppe“, führt der Initiator des Coworking Space aus. Die zentral gelegene, geräumige Coworking-Fläche im 8. Stock des Gebäudes 5 bietet auf dem Campus der Konzernzentrale Platz für 199 Mitarbeiter.

Neuer Coworking Space steht für den Kulturwandel 4.0

„Der neue Coworking Space dient als wertvolle Ergänzung unserer bisherigen Arbeitsumgebung“, betont Dr. Gesa Heinrichs, Direktorin Facility Management bei OTTO. „Er ist ein weiteres, sichtbares Zeichen für den Kulturwandel 4.0, in dessen Zuge verschiedene Arbeitsflächen im Hause bereits umgebaut und weitere in den kommenden Jahren den Anforderungen an flexibles Arbeiten angepasst werden“. Ein Zugangssystem für Collabor8 gibt es nicht. Alle Mitarbeiter sollen jederzeit freien Zutritt haben. Auch den Mitarbeitern auswärtiger Konzernfirmen diene der Space künftig als temporärer Arbeitsplatz oder Aufenthaltsort zwischen Terminen in der Konzernzentrale.
ca/kk

Quellen und weitere Informationen:
www.ottogroup.com/newsroom

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.