Hamburg News / Handel & Finanzen: Der Hamburger Innenstadtbereich ist. u.a. durch vielfältigtste Shoppingmöglichkeiten geprägt. Zudem haben sich z.Bsp. auch Banken, Handelsunternehmen und die Hamburger Börse in dem Kernbereich der Stadt angesiedelt.
Das Management-Team des Next Commerce Accelerator: v.l. Christoph Schepan (COO), Ira Tittler (Program Manager), Alexander Fromm (CEO) und Paula Stolley (Business Development)  - © Next Commerce Accelerator

Next Commerce Accelerator bekommt prominente Verstärkung

Investoren-Verstärkung kommt unter anderem von Tchibo, Beiersdorf, Darboven und Edeka

Dem in diesem Jahr gegründeten Next Commerce Accelerator (www.nca.vc) stehen ab sofort weitere Unternehmen als starke Investoren-Partner zur Seite. Neben den beiden Initiatoren Hamburger Sparkasse (Haspa) und HSH Nordbank ergänzen weitere Unternehmen unter anderem aus den Bereichen Einzelhandel und Digitales das Investorenportfolio den Next Commcerce Accelerator. Dazu gehören bekannte Namen wie die Tchibo GmbH, Beiersdorf AG, J.J. Darboven Holding AG & Co. KG, EDEKA Handelsgesellschaft Nord mbH, HHLA, novomind AG, und die Bäckerei Junge.

Neue Geschäftsideen für den Handel

Mehrere Acceleratoren unterstützen die Hamburger Startup-Szene. An dem 2017 gegründeten Next Commerce Accelerator (NCA) für den Bereich E-Commerce sind die Hamburger Sparkasse, die HSH Nordbank und die Stadt Hamburg beteiligt. Im Accelerator sollen Startups, etablierte Unternehmen und Experten zusammengeführt werden. So sollen Geschäftsinnovationen im Bereich des elektronischen Handels gefördert werden. Unter der Leitung von Alexander Fromm (CEO) und Christoph Schepan (COO) unterstützt der NCA Startups und Gründerteams aus Europa und weltweit bei der Entwicklung digitaler, innovativer E-Commerce-Geschäftsmodelle.

Er bietet neben Beteiligungskapital von bis zu 50.000 Euro unter anderem Zugang zu potenziellen Kunden und Geschäftspartnern sowie Räumlichkeiten. Im Gegenzug geben die Startups Unternehmensanteile zwischen drei und zehn Prozent an die NCA-Gesellschafter ab. Sitz des vierköpfigen Management-Teams des NCA ist Hamburg.

Unterstützung für Startups

“Wir freuen uns sehr über die vielfältige Bandbreite unserer Investoren – vom Handelsunternehmen bis zur E-Commerce Agentur ist alles dabei”, kommentiert Fromm. “Was alle Investoren gemeinsam haben, ist Offenheit sowie der Experimentierwille, mit unseren Startups zielorientiert und auf kurzen Kommunikationswegen zusammenzuarbeiten.” Ergänzend dazu äußert sich der COO Schepan: “Mit der Weltoffenheit der Hansestadt, einem starken Mentorennetzwerk sowie namhaftem Unternehmertum ist der NCA auf Investor-Ebene so stabil aufgestellt, dass den innovativen Geschäftsmodellen unserer frisch gestarteten Teams nichts mehr im Wege steht, diese erfolgreich umzusetzen.”
bkr/kk

Quelle und weitere Informationen:
www.haspa.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.