Hamburg News / Handel & Finanzen: Der Hamburger Innenstadtbereich ist. u.a. durch vielfältigtste Shoppingmöglichkeiten geprägt. Zudem haben sich z.Bsp. auch Banken, Handelsunternehmen und die Hamburger Börse in dem Kernbereich der Stadt angesiedelt.
TUHH Hauptgebäude - © Lina P.A. Nguyen

Neuer Studiengang Materialwissenschaft an der TUHH

Die Technische Universität Hamburg (TUHH) bietet den deutschlandweit ersten Studiengang Materialwissenschaft (M. Sc.) mit Schwerpunkt multiskalige Materialien an

Der Studiengang richtet sich an Bachelor-Absolventen der Ingenieurwissenschaften, Physik oder Chemie. Der viersemestrige, forschungsorientierte Studiengang startet im Wintersemester 2015.

Materialien sind Motor für Innovation

Ob klassische Werkstoffe oder Nano- und Hybridmaterialien: Werkstoffe sind der Motor für innovative industrielle Produktentwicklungen. Sie steigern die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und verringern durch ressourcenschonende Wirkungen die Umweltbelastung. Dafür entwickeln Materialwissenschaftler neue Materialkonzepte in aktuellen Schlüsselfeldern wie der Energiespeicherung und -umwandlung, dem strukturellen Leichtbau oder sie verbessern existierende Werkstoffe und passen sie an die ständig wechselnden Anforderungen des globalen Wettbewerbs an. Materialwissenschaftler kennen die komplexen Auswirkungen von Struktur, Zusammensetzung, Verarbeitungsschritten und den Umwelteinflüssen auf das Verhalten von Werkstoffen im praktischen Einsatz.

Deutschlandweit einzigartiges Curriculum

In dem deutschlandweit einzigartigen Curriculum werden moderne materialwissenschaftliche Fragestellungen vom Atom bis hin zum Bauteil lückenlos vermittelt. Die TUHH nutzt die eigene Expertise in den Feldern der Quantenmechanik über Nanostrukturen, moderne Verbund- und Biomaterialien bis hin zur Mikrosystemtechnik. Zudem bietet sie ein starkes inneruniversitäres Umfeld mit exzellenter Betreuung in den Instituten. Zugleich ist die Struktur- und Materialforschung in Hamburgs Metropolregion besonders leistungsstark aufgestellt. Mit dem Helmholtz-Zentrum Geesthacht (HZG) sowie dem Deutschen Elektronen Synchrotron DESY verbindet die TUHH starke Partnerschaften.
him

Quelle und weitere Informationen:
www.tuhh.de/tuhh/studium/bewerbung.html

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.