Hamburg News / Handel & Finanzen: Der Hamburger Innenstadtbereich ist. u.a. durch vielfältigtste Shoppingmöglichkeiten geprägt. Zudem haben sich z.Bsp. auch Banken, Handelsunternehmen und die Hamburger Börse in dem Kernbereich der Stadt angesiedelt.
© mediaserver.hamburg.de / C. O. Bruch

Mexikanische Unternehmen auf dem Weg nach Hamburg

Wirtschaftsdelegation Mitte Oktober in Hamburg erwartet. Bilaterale Konferenz an diesem Mittwoch. 100 Jahre Lateinamerika Verein

Schwellenländer entwickeln sich zunehmend von günstigen Produktionsstätten für internationale Konzerne zu Anbietern von innovativen Lösungen, Hightech-Produkten und Dienstleistungen für globale Märkte. So sind auch deutsch-mexikanische Geschäftsbeziehungen keine Einbahnstraße mehr. Den gegenseitigen Austausch zu fördern und mexikanische Unternehmen auf ihrem Weg nach Deutschland zu unterstützen, ist das Ziel von EMAAC. Das neu gegründete Netzwerk geht auf das 2013 vom BMWi initiierte Managerfortbildungsprogramm (Fit for Partnership with Germany (FfP)) mit Mexiko zurück und bringt nun im Oktober eine mexikanische Unternehmerdelegation nach Hamburg.

Synergien für verschiedene Branchen ausloten

EMAAC (Empresarios México Alemanes Asociación Civil) ist eine private Wirtschaftsinitiative, die als gemeinnützige Vereinigung organisiert ist und von der GIZ in Deutschland sowie von INADEM in Mexiko unterstützt wird. EMAAC will Synergien für Unternehmen aus der gleichen Branche schaffen – z.B. für Firmen aus der Automobil-, Luft- und Raumfahrt-, Nahrungsmittel-, Dienstleistungs- und Schmuckindustrie.

Das Jahr 2016 ist als ‘Duales Jahr Mexiko-Deutschland’ das perfekte Umfeld: Präsentationen, Vermittlung von Kooperationspartnern, Teilnahme an Fachmessen sowie weitere Aktivitäten in verschiedenen deutschen Städten sind geplant. Denn eine der wichtigsten Aufgaben der Vereinigung ist es, strategische Brücken zwischen den beiden Ländern zu bauen.

Hamburg Woche “All in the same Boat”

Mitte Oktober 2016 organisiert EMAAC, zusammen mit weiteren Kooperationspartnern die Woche „Hamburg – All in the same Boat“ die einer mexikanischen Unternehmerdelegation ein Wochenprogramm an politischen und wirtschaftlichen Fachterminen bietet. Highlight der Woche ist eine bilaterale Wirtschaftskonferenz am kommenden Mittwoch 12. Oktober 2016. Neben Vorträgen zu Investitionsmöglichkeiten sowohl in Hamburg als auch in Mexiko gibt es Paneldiskussionen zu Themen wie Internationalisierung und Finanzierung sowie rechtliche und logistische Rahmenbedingungen.

Einer der strategischen Kooperationspartner der EMAAC ist die HWF Hamburgische Gesellschaft für Wirtschaftsförderung mbH. In enger Zusammenarbeit mit EMAAC, berät die Hamburger One Stop Agency für Investition mexikanische Firmen, die sich in Hamburg ansiedeln möchten, begleitet ihre Delegationen und präsentiert Hamburg als passenden Standort für künftige Geschäfte.

Auch Gründer-Kooperationen fördern

Weitere Schwerpunkte sind Kooperationen deutscher und mexikanischer Startups, B2B Match-makings und ein Speedfunding organisiert von der Crowdfunding-Plattform Angels Den. Die Veranstaltung endet mit einem Sauza Tequila Tasting und findet in der Hamburger Speicherstadt statt. Der Lateinamerika Verein (LAV) widmet am 13. und 14. Oktober seinen Lateinamerika-Tag Mexiko mit einem eigenen Wirtschaftstag.
kk

Quelle und weitere Informationen:
www.semanadehamburgo.talkb2b.net/
www.hwf-hamburg.de

Ganz im Zeichen Lateinamerikas

Angesichts neuer politischer, ökonomischer und gesellschaftlicher Herausforderungen müssen sich die lateinamerikanischen Märkte neu aufstellen und den veränderten Gegebenheiten anpassen. Deshalb steht der Lateinamerika-Tag 2016 in der Handelskammer unter der Überschrift „Neue Zeiten“. Wie genau vollzieht sich dort der Wandel? Mögliche Antworten auf diese Frage diskutieren internationale Experten und Branchenfachleute am Freitag, 14. Oktober, von 9 bis 17 Uhr.

Veranstalter ist der Lateinamerika Verein e.V., der dieses Jahr in diesem Rahmen auch sein 100-jähriges Bestehen feiert, gemeinsam mit der Handelskammer unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Olaf Scholz. Ehrengast des anschließenden Galadiners im Festsaal des Rathauses ist Martin Schulz, Präsident des Europäischen Parlaments.
www.hk24.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.