Hamburg News / Handel & Finanzen: Der Hamburger Innenstadtbereich ist. u.a. durch vielfältigtste Shoppingmöglichkeiten geprägt. Zudem haben sich z.Bsp. auch Banken, Handelsunternehmen und die Hamburger Börse in dem Kernbereich der Stadt angesiedelt.
Handelskammer_Hamburg - © Handelskammer Hamburg/Daniel Sumesgutner

Hamburger Unternehmen wollen mehr investieren

Laut Hamburger Industriebarometer will fast jedes dritte Unternehmen die Investitionen erhöhen. 86 Prozent der Hamburger Industrieunternehmen wollen vor allem die Digitalisierung vorantreiben

Gute Prognosen für die Hamburger Industrie in der zweiten Jahreshälfte 2015: 25,6 Prozent der im Rahmen des „Hamburger Industriebarometers“ befragten Unternehmen erwarten eine „eher günstigere“ Entwicklung ihrer Geschäftslage, 14,1 Prozent eine „eher ungünstigere“ und die übrigen konstante Verhältnisse. Dieser Positivsaldo von 11,5 Prozent übersteigt deutlich den Vorjahreswert (3,5 Prozent) und bestätigt den positiven Trend des Vorquartals, teilte die Handelskammer Hamburg am Freitag mit.

Positives Vorquartal übertroffen

Der Geschäftsklimaindikator der Hamburger Industrie falle mit 114,5 Punkten sogar etwas positiver aus als der ohnehin gute Wert der Gesamtwirtschaft (114,2 Punkte). Im Vergleich zum Ende des vergangenen Jahres hat sich der Industrie-Index damit um 17,1 Punkte erhöht. Die Investitionsbereitschaft stieg ebenfalls deutlich an: 30,8 Prozent der befragten Industrieunternehmen prognostizieren eine Zunahme ihrer Investitionen und nur 8,4 Prozent eine Abnahme. Dies ergibt einen Positivsaldo von 22,5 Punkten, der das positive Vorquartal deutlich übertrifft, so die Handelskammer weiter.

Mehr Investitionen in Digitalisierung

„Wir gehen davon aus, dass ein Teil der Investitionen in Industrie-4.0-Projekte fließt“, meint Michael Westhagemann, Chef des IVH Industrieverband Hamburg und Vizepräses der Handelskammer Hamburg. „Denn 86 Prozent der Hamburger Industrieunternehmen haben in einer noch unveröffentlichten Befragung der Handelskammer vom Juni angegeben, ihre Investitionen in die Digitalisierung ihrer Produktions- und Geschäftsprozesse in den nächsten drei Jahren steigern zu wollen“, so Westhagemann.

Das „Hamburger Industriebarometer“ ist eine Sonderauswertung des „Hamburger Konjunkturbarometers“. Für das Industriebarometer werden nur die Antworten des Produzierenden Gewerbes (teils inklusive Bauindustrie) ausgewertet. Vierteljährlich werden gut 1.100 Unternehmen aus allen von der Handelskammer Hamburg betreuten Wirtschaftszweigen befragt. Der Rücklauf liegt insgesamt bei rund 60 Prozent. Die Befragung zum zweiten Quartal 2015 fand im Juli 2015 statt.
pk/kk

Quelle und weitere Informationen:
www.hk24.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.