Hamburg News / Handel & Finanzen: Der Hamburger Innenstadtbereich ist. u.a. durch vielfältigtste Shoppingmöglichkeiten geprägt. Zudem haben sich z.Bsp. auch Banken, Handelsunternehmen und die Hamburger Börse in dem Kernbereich der Stadt angesiedelt.
© Kleinerdrei - mfruscella & dmanduzio, http://stillfiles.com

Babymassagen für Väter, Hebammenpraxis und Shop: Die clevere Geschäftsidee des Startups Kleinerdrei

Fünf kinderbegeisterte Gründer bieten alles für Eltern und Kids unter drei

Hamburg ist Medienstadt, Handelsstadt, attraktive Wirtschaftsmetropole und innovative Gründerstadt. Ideen werden zu Leidenschaften und diese sehr häufig zu erfolgsversprechenden Geschäftskonzepten. So wie bei Kleinerdrei. Fünf kinderbegeisterte Gründer wollten einen Ort für Kinder und Eltern schaffen, wie er ihrer Meinung nach in Hamburg bisher fehlt: alles für Menschen unter drei. Hebammenpraxis, Kurse und ein Laden für Kinder mit möglichst fair gehandelten Produkten.

Mit einer Schwangerschaft

wird alles anders, neu – und ganz schön verwirrend, sagt Valentin Heyde. Der 38-jährige Politologe und Kommunikationsberater hat schon Startups wie zum Beispiel protonet begleitet. Immer auf der Suche nach neuen erfolgsversprechenden Projekten, wurde er sofort hellhörig, als die „Schanzenhebammen“ Susanne Toth und Larissa Büter, die seit 2006 eine Hebammenpraxis mit sieben weiteren Hebammen in dem Hamburger Szene-Stadtteil leiten, auf der Suche nach einem neuen Standort auch gleich ein neues Konzept aus der Taufe heben wollten. Es besteht aus den drei Säulen Geburtshilfe, Kursangebote für Eltern und Kleinkinder und ein Laden mit nachhaltigen Produkten vom Strampler bis zum Spielzeug. Nuckelfläschchen sucht man hier vergeblich. Dafür gibt es zum Beispiel einen schadstoffgeprüften Gehörschutz in kunterbunten Farben – nein, nicht für die Eltern – sondern für die Kids.

Standort und Finanzierung

„Die Idee hat mich sofort begeistert. Gemeinsam mit zwei weiteren Partnern – Wolfgang Wopperer und Nick Beholz, der jetzigen Geschäftsführerin, machten wir uns auf die Suche nach einem geeigneten Standort“, sagt Heyde. Weiterhin in der Schanze, unweit der Roten Flora, wurden sie fündig. Die Einrichtung – nicht rosa, nicht hellblau, sondern sonniges gelb – und natürlich mit Möbeln aus nachhaltigen Materialien. Produkte gibt es erst in einer Höhe ab 90 Zentimetern „um Eltern mit Kleinkindern keinen Stress zu machen“. Auch Kreditgeber waren bald gefunden. Am 14. Juni eröffnete der Laden, der dazu gehörige Online-Shop befindet sich im Aufbau.

Väter buchen Babymassage-Kurse

Schwangerschaftsvorbereitungskurse werden häufig von Paaren besucht; zur Babymassage erscheint klassischerweise meistens nur sie. Anders bei Kleinerdrei. „Wegen der großen Nachfrage bieten wir jetzt einen Babymassagekurs nur für Väter an“, sagt Heyde. Viele Eltern sind wegen der vielen Erziehungs-Ratgeber, Fernsehsendungen und der Werbung verunsichert, wollen möglichst alles richtig machen. Gleichzeitig sind sie kritischer geworden. “Wir wollen ein Ort sein, an dem wir in dieser Phase die richtigen Antworten geben können”, erklärt Heyde. Damit scheinen die Gründer von Kleinerdrei einen Nerv getroffen zu haben.
ker

www.kleinerdrei.co
www.facebook.com/kleinerdreiHamburg

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.