Hamburg News / Handel & Finanzen: Der Hamburger Innenstadtbereich ist. u.a. durch vielfältigtste Shoppingmöglichkeiten geprägt. Zudem haben sich z.Bsp. auch Banken, Handelsunternehmen und die Hamburger Börse in dem Kernbereich der Stadt angesiedelt.
HafenCity_Sommer - © HafenCity Hamburg/Elbe+Flut

Ein Ort zum Arbeiten und Leben: „Sommer in der HafenCity“ 2016

Über 500 Unternehmen sind in der Hamburger HafenCity vertreten. Die open-air Veranstaltungsreihe zeigt: Wo gearbeitet wird, darf auch gefeiert werden

Ob Poetry Slam, Swingtanz Sommer, Urban Gardening oder Graffiti-Workshops – nach ihrem zehnjährigen Jubliäum im Jahr 2015 verwandelt die open-air Veranstaltungsreihe „Sommer in der HafenCity“ vom 5. Juni bis 28. August 2016 erneut Plätze und Promenaden der HafenCity in öffentliche Freiraumbühnen. Neu im Programm sind in diesem Jahr ein Urban Workout Trainingsparcours, organisierte Fußballturniere sowie ein Comedy-Programm. Anders als reine büro- und einzelhandelsdominierte City-Räume will die HafenCity Arbeiten, Wohnen, Kultur, Freizeit, Tourismus und Einzelhandel miteinander verbinden.

Ansiedlungen in der HafenCity

Mit einem Anteil von 42 Prozent werden die Gebäudeflächen aber weiterhin am stärksten für Büroräume genutzt. Gerade erst eröffnete der Cloud-Anbieter Dropbox sein erstes deutsches Büro in Hamburg in der HafenCity. Und auch der Bananenhändler Chiquita sorgte jüngst mit der Verlegung seiner Deutschlandzentrale von Duisburg in die unmittelbare Nähe der HafenCity für Schlagzeilen.

Insgesamt sollen sich bisher über 500 Unternehmen in dem neuen Quartier an der Elbe angesiedelt haben und dabei ein breites Branchenspektrum – von der Schifffahrt über die Bauindustrie bis hin zu Logistik, Architektur, Medien und Kommunikation, Gastronomie, Einzelhandel sowie Tourismus vertreten. Große Firmen wie der Logistikkonzern Kühne + Nagel oder die Containerreedereien China Shipping und NYK Line zogen schon früh an den Standort. Später kamen mit Unilever und dem Germanischen Lloyd weitere globale Player hinzu. Die Spiegel-Gruppe siedelte sich in einem imposanten Bürogebäude auf der Ericusspitze in der HafenCity an.

Vollendung zwischen 2025 und 2030

„Allein die Projekte, die in 2016 in Bau gehen oder die letzte Planungsphase erleben, bilden die ganze Bandbreite einer anspruchsvollen Stadtentwicklung ab: Sie reichen von komplexen Großprojekten mit internationalen Bauherren bis hin zu kleinteilig organisierten Quartiersstrukturen mit einer Vielfalt unterschiedlichster Bauherren am Baakenhafen”, sagte Prof. Jürgen Bruns-Berentelg, Vorsitzender der Geschäftsführung der HafenCity Hamburg GmbH, bei der Vorstellung der Bauprojekte für das laufende Jahr im Januar 2016. Die Vollendung der HafenCity ist zwischen 2025 und 2030 geplant.
ca/kk

Quellen und weitere Informationen:
www.hamburg.de/sommer-in-der-hafencity
www.hafencity.com/veranstaltungskalender
www.hafencity.com
www.hafencity.com/ueberblick

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.