Hamburg News / Handel & Finanzen: Der Hamburger Innenstadtbereich ist. u.a. durch vielfältigtste Shoppingmöglichkeiten geprägt. Zudem haben sich z.Bsp. auch Banken, Handelsunternehmen und die Hamburger Börse in dem Kernbereich der Stadt angesiedelt.
Beiersdorf Produktion - © Beiersdorf

Digital-Marketing verhilft Beiersdorf zu Rekordgewinn

Das Hamburger DAX-Unternehmen setzt verstärkt auf die digitale Branche. Neue Produktinnovationen sind geplant

Das Hamburger Unternehmen Beiersdorf hat ein Rekordergebnis für das Jahr 2016 verkündet. Der Jahresüberschuss legte um 8,4 Prozent auf 727 Millionen Euro zu – bei einem Umsatzplus von 1,0 Prozent auf 6,75 Milliarden Euro. Auch in Nordamerika hat der Umsatz im vergangenen Jahr um 1,4 Prozent auf 432 Millionen Euro zugelegt, während der Umsatz in Lateinamerika wechselkursbereinigt um 0,7 Prozent auf 646 Millionen Euro zurückging. Was in den USA unter Präsident Donald Trump passiere, müsse abgewartet werden, sagte Stefan Heidenreich, Vorstandsvorsitzender der Beiersdorf AG im Hinblick auf zukünftige geopolitische Risiken. In Mexiko betreibt das Unternehmen beispielsweise ein Produktionswerk und Innovationszentrum. Den Aktionären soll wie im Vorjahr eine Dividende von 0,70 Cent je Aktie vorgeschlagen werden. Beiersdorf zahlt seit 2009 eine Dividende in der gleichen Höhe aus.

Digitales Marketing wird immer wichtiger

Ein Grund für das wirtschaftliche Wachstum des Beiersdorf-Unternehmens ist die konsequente digitale Positionierung aller Produkte. Ohne große Erhöhung des Marketingbudgets habe das Unternehmen das Profil und die Wettbewerbsfähigkeit der Marken schärfen können. Vielmehr seien die veränderten Nutzergewohnheiten bei der Ausrichtung des Marketing-Mixes berücksichtigt worden. Vor allem durch den Ausbau des digitalen Marketings. In Europa investiert Beiersdorf aktuell zwischen 15 bis 20 Prozent des jährlichen Werbebudgets in digitale Kanäle. Vorstandschef Heidenreich prognostiziert einen weiteren prozentualen Anstieg im Digitalsegment.

Innovatives Sonnenschutzmittel

Für 2017 wird ein Umsatzwachstum von 3,0 bis 4,0 Prozent angestrebt. Dafür will der Konzern seine Marken jenseits der Hauptmarke Nivea stärken und hat mit Vincent Warnery ein neues Vorstandsmitglied für die Apotheken- und Drogerie-Marken Eucerin und Hansaplast sowie die La Prairie-Kosmetiksparte berufen. Warnery soll 2017 weiteres Wachstum generieren. Weitere Produktinnovationen sind geplant. Darunter ein neues Sonnenschutzmittel mit Kleidungsschutz. Die gelben Flecken in der Kleidung, die durch die Cremes mit UV-Schutz normalerweise entstehen, sollen viel leichter auswaschbar sein. Das verändere den Markt grundlegend, erwartet Heidenreich.
mm

Weitere Informationen:
www.beiersdorf.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.