Hamburg News / Handel & Finanzen: Der Hamburger Innenstadtbereich ist. u.a. durch vielfältigtste Shoppingmöglichkeiten geprägt. Zudem haben sich z.Bsp. auch Banken, Handelsunternehmen und die Hamburger Börse in dem Kernbereich der Stadt angesiedelt.
© mediaserver.hamburg.de/S.Schwarze

Viele Unternehmer suchen einen Nachfolger

Bilanz des vor einem Jahr neu eingeführten Förderprogramms „Hamburg-Kredit Gründung und Nachfolge“. Bisher wurden mehr als 160 Vorhaben begleitet

Mit dem Angebot der Hamburgischen Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg) und der Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg (BG) sollen Existenzgründungen und Unternehmensnachfolgen in Hamburg unterstützt werden. Seit nunmehr einem Jahr gibt es das Programm. Die Bilanz: Bisher wurden mehr als 160 Vorhaben mit einem Kreditvolumen von insgesamt rund 13 Millionen Euro in Hamburg begleitet. Damit wurde ein Gesamtinvestitionsvolumen von ca. 25 Mio. Euro ausgelöst, mit dem mehr als 400 Arbeitsplätze erhalten und etwa 200 Arbeitsplätze geschaffen bzw. geplant werden.

Wachsende Bedeutung

„Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung kommt besonders dem Erfolg von Unternehmensnachfolgen eine wachsende Bedeutung zu. Nur so können wir sicherstellen, dass Tradition und Know-How für den Standort erhalten bleiben“, so Hamburgs Wirtschaftssenator Frank Horch. Schätzungen gehen davon aus, dass in Hamburg in den nächsten zehn Jahren bei ca. 3.350 Unternehmen die Nachfolge noch ungeregelt ist. Das entspreche einem Gesamtumsatz von ca. 16,6 Mrd. Euro, ca. 86.000 Mitarbeiter wären betroffen (Quelle: HWB Unternehmerberatung 2014: Herausforderung Unternehmensnachfolge im Wirtschaftsraum Hamburg und Schleswig-Holstein). Dieser Trend werde durch die jüngsten Untersuchungen der bundesweit tätigen KfW untermauert: Über 1,3 Millionen Inhaber von kleinen und mittleren Unternehmen in Deutschland sind bereits 55 Jahre oder älter. Zu wenige Jungunternehmer rücken nach.

Der „Hamburg-Kredit Gründung und Nachfolge“

„Hamburg darf den demografischen Trend in der Wirtschaft nicht unterschätzen. Wir streben an, dass aussichtsreiche Vorhaben in unserer Stadt die beste Förderung erhalten und tun alles, damit es nicht am Finanzierungsbedarf scheitert. Denn die Finanzierbarkeit von Unternehmensnachfolgen stärkt den Standort und sichert Arbeitsplätze“, so Ralf Sommer, Vorstandsvorsitzender der IFB Hamburg.

Der „Hamburg-Kredit Gründung und Nachfolge“ beinhaltet zinsgünstige Darlehen bis zu 500.000 Euro mit einer Laufzeit zwischen 5 und 10 Jahren, die von der IFB Hamburg bereitgestellt werden. Zur Absicherung dient eine Bürgschaft der BG für bis zu 80 Prozent der Darlehenssumme. Durch eine Zinssubvention der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation werden die Darlehenskonditionen zusätzlich verbessert. Die Kredite werden über die jeweilige Hausbank beantragt. Die Kreditobergrenze je Kreditnehmer liegt bei insgesamt 1 Mio. Euro innerhalb der ersten fünf Jahre nach Gründung.
kk

Quellen und weitere Informationen:
Hamburgische Investitions- und Förderbank
www.ifbhh.de
Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg GmbH
www.bg-hamburg.de
www.hamburg.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.