Hamburg News / Handel & Finanzen: Der Hamburger Innenstadtbereich ist. u.a. durch vielfältigtste Shoppingmöglichkeiten geprägt. Zudem haben sich z.Bsp. auch Banken, Handelsunternehmen und die Hamburger Börse in dem Kernbereich der Stadt angesiedelt.
BaslerGinolis - © Basler AG

Roboterfertigung mit Hamburger "Augen"

Finnischer Medizintechnik-Hersteller Ginolis verlässt sich bei der Fertigung medizinischer Geräte auf Basler-Kameras

Bei der Produktion von medizinischen Geräten sind besondere Sorgfalt und Präzision gefragt: Schon eine Abweichung von wenigen Mikrometern kann hier entscheidend sein. Das ist der Grund, weshalb Visio- Systeme mit Digitalkameras immer wichtiger für medizinische Anwendungen werden – von der Diagnose und Patientenbehandlung bis zur Fertigung medizinischer Geräte und Komponenten. Ein Spezialist aus der Metropolregion Hamburg bedient diese Nachfrage: Basler. Auf dessen Kameras und technische Expertise verlässt sich jetzt auch ein finnisches Medizintechnik-Unternehmen: Ginolis.

Automatisierte Fertigung hochpräziser In-vitro-Diagnostika

Ginolis hat eine modulare Desktop-Roboterfertigungszelle entwickelt, die seinen Kunden hilft, ihre jeweiligen Produktionsprozesse für die Fertigung hochpräziser In-vitro-Diagnostika zu automatisieren. Dabei integriert das Unternehmen aus Oulu, das auch in Uppsala und San Diego Niederlassungen unterhält, ein Vision System in seine Roboterfertigungszelle. Dieses Vision System nutzt die Vorteile der Baslers dart-Kamera. Dabei handelt es sich um eine Boardlevel- Kamera, die sich dank ihrer kompakten Größe und ihres geringen Gewichts in nahezu jede Art von Vision System integrieren lässt.

Minikamera für die Roboterfertigung

Ginolis hat sichauf die Entwicklung und Bereitstellung von Einweg-Test-Plattformen mit automatisierten Fertigungslösungen für die globale Diagnostik- und Medizintechnikindustrie spezialisiert. Des Weiteren bietet das Unternehmen kundenspezifische Entwicklung und Fertigung (ODM) für die Produktion hochpräziser In-vitro-Diagnostika (IVD) an. Diese IVD werden mithilfe von Desktop-Roboterfertigungszellen gebaut. Ginolis ersann ein neues Plattformdesign für eine Roboterfertigungszelle mit einer sehr kleinen Grundfläche. Um die Kamera erfolgreich in das System zu integrieren, war es wichtig, kleine Komponenten mit der kleinstmöglichen Grundfläche zu finden – mit nur 27 × 27 mm war die dart-Kamera klein genug, um in die Roboterfertigungszelle integriert zu werden.

Einfacher Nachweis von Antikörpern

Das erste Ginolis-Produkt, das die dart-Kamera integriert, ist der Lateral Flow Test Assembly (LFA) Roboter. Lateral Flow Tests sind einfache biochemische Methoden zum qualitativen Nachweis von Stoffen mit Antikörpern. Lateral Flow Tests werden oftmals in Form von Teststreifen wie z. B. Schwangerschaftsteststreifen eingesetzt. Das Vision System inspiziert die dem Roboter zugeführten Komponenten und Werkstoffe, analysiert ihre Positionen, um die präzise Montage zu gewährleisten, überprüft, ob alle Komponenten richtig montiert wurden, und inspiziert dann das Endprodukt. Wenn eine dieser Komponenten zerbrochen, defekt oder in irgendeiner anderen Weise nicht in Ordnung ist, weist die Roboterfertigungszelle die Komponente zurück.

Modular und flexibel

Ginolis wählte die Basler daA1280-54um aufgrund der Flexibilität, die sie Montage-Optionen für verschiedene Optiken bietet. Die monochrome Kamera ist für diese Anwendung ausreichend, da es wichtiger ist, Defekte und Unregelmäßigkeiten auf der Oberfläche der Komponenten zu entdecken, als Farben zu untersuchen. Ginolis produziert IVD-Geräte nach Bedarf, direkt am Patientenbett, dem sogenannten Point-of- Care. Wenn sich der Verkauf erhöht, kann auch die Produktion erhöht werden. Dieser „Build as you go“-Ansatz ermöglicht es Kunden, ihre Lösungen zu skalieren, wenn ihr Geschäft wächst.
him

Quelle und weitere Informationen:
www.baslerweb.com
http://ginolis.com

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.