Hamburg News / Handel & Finanzen: Der Hamburger Innenstadtbereich ist. u.a. durch vielfältigtste Shoppingmöglichkeiten geprägt. Zudem haben sich z.Bsp. auch Banken, Handelsunternehmen und die Hamburger Börse in dem Kernbereich der Stadt angesiedelt.
Elphi - © Stefan Groenveld/HWF

Hamburg auf der MIPIM

Auf der weltgrößten Immobilienmesse stellt Hamburg erstmals auch ein Gewerbegebiet vor

Hamburg präsentiert sich mit seinen wichtigsten Stadtentwicklungsprojekten im südfranzösische Cannes auf der weltweit führenden MIPIM vom 15. – 18. März 2016.

Der Hamburg Auftritt in Cannes steht unter dem Motto „Mehr Stadt an neuen Orten“. Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz: „Hamburg wächst und zieht dabei ganz besonders die Generation der 20 bis 35-Jährigen an, was uns ganz besonders freut und optimistisch macht. Der Senat begegnet diesem Trend mit der Strategie Mehr Stadt in der Stadt und Mehr Stadt an neuen Orten“.

Innovative Architektur und überwältigender Klang

Die Elbphilharmonie wird am 11. und 12. Januar 2017 eröffnet. Mitten im Hamburger Hafen dient sie als Bindeglied zwischen der maritimen, durch moderne Architektur geprägten HafenCity Hamburg, Europas größtem innerstädtischen Stadtentwicklungsprojekt, und Hamburgs UNESCO-Weltkulturerbe „Speicherstadt“ mit seinen historischen Backsteinbauten.

Von den Schweizer Architekten Herzog & de Meuron entworfen, entsteht mitten im Strom der Elbe auf rund 1.700 Stahlbetonpfählen ein Gebäudekomplex, der neben drei Konzertsälen, auch ein Hotel, 45 Wohnungen und die Plaza, einen frei zugänglichen Platz in 37 Metern Höhe, mit einer Fläche von 4.000 qm und einem 360°-Panorama über die Stadt, beheimaten wird.

Neue Perspektiven im Hamburger Osten

Von der Panoramaterrasse ist Hamburgs neuestes Großprojekt, das ebenfalls in Cannes vorgestellt wird, zum Greifen nah: das Gewerbegebiet Billbrook/Rothenburgsort. Nach der Erweiterung der Innenstadt durch die HafenCity, der Erneuerung der Elbinseln und des Harburger Binnenhafens mit dem Sprung über die Elbe, wird es in einer dritten großen Kraftanstrengung darum gehen, die urbanen Räume stromaufwärts im Osten Hamburgs wieder näher an die Stadt zu rücken. Im Konzept “Stromaufwärts” an Elbe und Bille soll auch der Teilraum Billbrook mit seinem Industriegebiet modernisiert werden.

Die wirtschaftliche Dynamik des Standortes soll weiter gestärkt werden und moderne und zukunftsfähige Arbeitsplätze generieren. Für die Industrie- und Gewerbelagen Rothenburgsort und Billbrook sollen neue Unternehmen durch Profilierung und bessere stadträumliche Qualitäten gewonnen werden, damit das Industriegebiet Billbrook/Rothenburgsort auch zukünftig ein Magnet für moderne Industrieunternehmen ist.

Internationale Investoren setzen auf Hamburg

Beim Transaktionsvolumen hatten 2015 erstmals internationale Investoren mit 56 Prozent die 50-Prozent-Marke überschritten. Sie liegt mittlerweile doppelt so hoch wie der Fünfjahresschnitt. Sie investierten rund 2,37 Mrd. Euro, während inländische Akteure 1,87 Mrd. Euro anlegten. Hier zeigt sich nicht nur die Attraktivität des Hamburger Immobilienmarkts, sondern auch, dass die langjährige Präsenz Hamburgs auf den Immobilienmessen MIPIM und EXPO REAL für die Stadt lohnend ist. Im Ranking der attraktivsten europäischen Standorte für Immobilieninvestoren von PwC und dem Urban Land Institute belegt Hamburg aktuell hinter Berlin Platz zwei. Dublin, Madrid und Kopenhagen folgen auf den nachfolgenden Plätzen.

Hamburger Gemeinschaftsstand

Am Hamburger Gemeinschaftsstand auf der MIPIM 2016 beteiligen sich die Stadt Hamburg sowie als weitere städtischen Partner der Landesbetrieb für Immobilienmanagement und Grundvermögen (LIG), die IBA Hamburg GmbH, die HafenCity Hamburg GmbH und die HWF Hamburgische Gesellschaft für Wirtschaftsförderung mbH.

Weitere Standpartner sind Angermann Investment Advisory AG, BECKEN Immobilien, Deutsche Immobilien AG, Drees & Sommer, ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG, Europa-Center AG, Grundstücks- und Wohnungsgesellschaft FIDES GmbH, Grossmann & Berger GmbH, Hamburger Sparkasse AG, HANSAINVEST, HSH Nordbank AG, MOMENI Immobilien Holding GmbH, Procom Unternehmensgruppe, Quantum Immobilien AG, Rheinmetall Immobilien GmbH, VITZTHUM Projektmanagement GmbH sowie Warburg-HIH Invest Real Estate GmbH. Institutioneller Partner ist der ZIA Zentrale Immobilienausschuss. Organisiert wird der Hamburger Gemeinschaftsstand von der HWF Service GmbH.
him

Quelle und weitere Informationen:
www.hwf-hamburg.de

Die Veranstaltungen auf dem Hamburg Stand auf der MIPIM finden Sie im Internet unter
www.mipim.hamburg.de

Über die MIPIM

Die MIPIM ist der weltweit wichtigste Marktplatz für die Vermarktung von Standorten. Hier kommen Entscheidungsträger der Immobilienwirtschaft zusammen. Für die Aussteller und Besucher bietet sich die Chance, dauerhafte Geschäftsbeziehungen aufzubauen, Projekte zu präsentieren, Ideen zu entwickeln und den Grundstein für fruchtbare Kooperationen zu legen. Die MIPIM ermöglicht den Teilnehmern einen einmaligen Überblick über den Weltmarkt und bietet die Gelegenheit international für sich zu werben und herausragende Projekte zu präsentieren.

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.