Hamburg News: Hafen und Logistik - Shipping-Container-Schiff - © HMG www.mediaserver.de Christian Spahrbier
Container and logistics in Hamburg - © pexels.com

Neue Publikation zeigt Trends der Hamburger Logistik

Die Logistikbranche boomt. In Hamburg sorgen rund 5.700 Logistikunternehmen für einen möglichst reibungslosen Transport

Die Logistikbranche ist mit 258 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2016 und mehr als drei Millionen Beschäftigten nach der Automobilindustrie und dem Handel der drittgrößte Wirtschaftsbereich in Deutschland und somit ein wichtiger Motor für wirtschaftliches Wachstum. Hamburg nimmt unter den deutschen Logistikregionen eine Spitzenposition ein – nicht zuletzt wegen seines Hafens: 138,2 Millionen Tonnen Ladung gingen 2016 über die Kaikanten. Allein in Hamburg sorgen rund 5.700 Logistikunternehmen für einen möglichst reibungslosen Transport der Waren. Von der Digitalisierung könnte die Branche in besonderem Maße profitieren. Eine Übersicht über die neuesten Entwicklungen der Hamburger Logistik bietet jetzt eine aktuelle Publikation.

Standortvorteil durch den Digital Hub Logistics ausbauen

Hamburg profitiert auch von der geografisch attraktiven Lage des Hafens, die es zum Überseehafen und wichtigen Warenumschlagplatz für den gesamten Ostseeraum macht. Die Stadt setzt mit aktuellen Projekten auf die Branche. Im Rahmen der Digital-Hub-Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und des deutschen Digitalverbandes Bitcom starteten die Hamburger Wirtschaftsbehörde und die Logistik-Initiative Hamburg zum Beispiel den Digital Hub Logistics. Der Hub ist Anlaufstelle für Gründer, Startups, Unternehmen und Forschung sowie Investoren. Es geht um Vernetzung und die Förderung von Innovationen.

ITS-Weltkongress und die Gestaltung des digitalen Wandels

Bei allem Erfolg muss auch der Logistikstandort Hamburg sich den Herausforderungen der Zukunft stellen. Die größte Aufgabe dürfte darin bestehen, den digitalen Wandel aktiv mitzugestalten. Ein Innovationsschub wird in diesem Zusammenhang vom ITS-Weltkongresses (“Intelligent Transport Systems”) erwartet, der 2021 von der Hansestadt ausgerichtet wird. Das internationale Beratungsunternehmen McKinsey verweist zudem auf die fortschreitende Entwicklung im Bereich Big Data. Innovationen wie die Blockchain oder das Internet der Dinge sind entscheidende Handlungsfelder für die Logistikbranche. So arbeiten Experten an der Helmut-Schmidt-Universität beispielsweise an so genannten Exoskeletten, die die Mitarbeiter unter anderem bei besonders mühsamen und sich wiederholenden Packarbeiten unterstützen sollen. Diese und weitere Entwicklungen sind ebenfalls Themen in der aktuellen Publikation.
bkr/kk

Quelle und weitere Informationen:
www.hafen-hamburg.de/presse

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.