Hamburg News: Hafen und Logistik - Shipping-Container-Schiff
© HPA

Intelligente Ampel präsentiert

Staufrei durch den Hamburger Hafen: HPA und NXP stellten smartPORT Traffic Light vor. Fahrzeuge kommunizieren mit Schildern und Ampeln

Die Hamburg Port Authority (HPA) hat gemeinsam mit NXP Semiconductors die erste intelligente Ampel für den Hamburger Hafen vorgestellt. Sie soll den LKW-Verkehrsfluss optimieren und Personen schneller und sicherer durch das immer stärker befahrene Hafenareal leiten. Mit dem sogenannten smartPORT Traffic Light setzt die HPA ein weiteres Projekt zur Vermeidung von Staus und Emissionen um. Für diese zukunftsgerichteten Maßnahmen setzt die HPA zunehmend auf IT.

Fahrzeuge kommunizieren mit Schildern und Ampeln

Ein Projekt in diesem Kontext ist das smartPORT Traffic Light, das HPA mit Partnern wie NXP, Siemens, Heusch/Boesefeldt und Hamburg Verkehrsanlagen verwirklicht. Mittels intelligenter Ampeln lassen sich zukünftig LKWs schnell und emissionsarm abfertigen und durch den Hafen leiten. Durch den Einsatz spezieller WLAN Kommunikation, der so genannten „Vehicle-to-X Kommunikation“ (V2X), können Fahrzeuge mit Infrastrukturelementen wie Ampeln, Verkehrsschildern oder Baustellen drahtlos und sicher kommunizieren.

Projektpartner

So meldet sich eine sich nähernde Fahrzeugkolonne an der intelligenten Ampel an, um die Grünphase vorzuziehen oder zu verlängern und kann so ohne Stopp die Ampel passieren. RFID Technologie (Radio Frequency Identification) ermöglicht zudem die Erkennung gefährdeter Verkehrsteilnehmer im Bereich der Ampel. So kann automatisch zur Unfallvermeidung eine entsprechende Gefahrenwarnmeldung an sich nähernde LKWs über die V2X Verbindung versendet werden, so die HPA. NXP Semiconductors, Technologieführer für sichere Fahrzeug- und Infrastrukturvernetzung, liefert die Technologie für die drahtlose Kommunikation über V2X und RFID und sorgt für Datenschutz und -sicherheit. Ein weiterer Projektpartner ist Siemens.
kk

Quelle und weitere Informationen:
www.hamburg-port-authority.de

Intelligente Lösungen bringen die Stadt voran

„Der intelligente Hafen ist ein wichtiger Baustein in der ‚Strategie Digitale Stadt‘, die der Senat zu Jahresbeginn beschlossen hat”, so Hamburgs Wirtschaftssenator Frank Horch. “Die Innovationen, die HPA und NXP heute im Hafen erproben, tragen maßgeblich dazu bei, dass wir die Hafenwirtschaft noch wettbewerbsfähiger machen und gleichzeitig die Standortvorteile für die Stadt Hamburg insgesamt im Blick behalten: Wir brauchen intelligente Verkehrslösungen, die gleichzeitig Sicherheit und Lebensqualität für die Menschen in unserer Stadt verbessern.“
kk

Hamburg Port Authority

Die Hamburg Port Authority betreibt seit 2005 ein zukunftsorientiertes Hafenmanagement aus einer Hand. Als Anstalt öffentlichen Rechts ist die HPA verantwortlich für die effiziente, Ressourcen schonende und nachhaltige Vorbereitung und Durchführung von Infrastrukturmaßnahmen im Hafen. Die HPA ist Ansprechpartner für alle Fragen der wasser- und landseitigen Infrastruktur, der Sicherheit des Schiffsverkehrs, der Hafenbahnanlagen, des Immobilienmanagements und der wirtschaftlichen Bedingungen im Hafen.wahr.
(Angaben: www.hamburg-port-authority.de)

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.