Hamburg News: Hafen und Logistik - Shipping-Container-Schiff - © HMG www.mediaserver.de Christian Spahrbier
Hermes Global Commerce - © Otto Group

Chinesisches Unternehmen wählt Hamburger Logistikprofi

Die Hermes Gruppe ist mit ihrer Tochter BorderGuru offizieller Vertragspartner der chinesischen Alibaba Group.

Auf dem Weg der Internationalisierung meldet der Logistikdienstleister Hermes für seine Tochter BorderGuru einen weitere Erfolg und hat die chinesische Alibaba Group von seinem Angebot überzeugt. Mit einem Handelsvolumen von rund 410 Milliarden Euro und Zugang zu mehr als 280 Millionen Kunden ist die Alibaba Group derzeit der führende Onlinehändler der Welt.

Logistikpartner des weltgrößten Onlinehändlers

Über die Shopping-Plattform TMall Global bietet Alibaba chinesischen Kunden stark nachgefragte Produkte internationaler Marken an. Für Cainiao, die Logistiksparte des chinesischen Handelsriesen, managt die BorderGuru GmbH im Hermes-Verbund die gesamte logistische Abwicklung des Cross-Border-Versands für Kunden aus Europa in Richtung des boomenden chinesischen Marktes.

Labels aus Europa und den Vereinigten Staaten

Auf dem explizit auf Privatkunden ausgerichteten Handelsplatz TMall Global werden ausschließlich Originalwaren u.a. aus Europa und den USA an chinesische Kunden verkauft. Rund 5.400 internationale Marken aus insgesamt 53 Ländern sind aktuell auf TMall Global vertreten.

Zu den aus Deutschland importierten Artikeln gehören neben pharmazeutischen Produkten vor allem Nahrungsergänzungsmittel, Babyprodukte und -nahrung sowie ökologisch produzierte Kindermode oder Luxusartikel.

Management der gesamten Logistikkette

Im Zuge der Kooperation mit der Alibaba-Logistiktochter Cainiao übernimmt BorderGuru für seine Kunden das IT-gestützte Management der gesamten Logistikkette zwischen Europa und China – von der Abholung am Lagerstandort des Händlers in Europa bis hin zur Übergabe in die sog. „letzte Meile“ in China.

James Zhao, Director Global Import bei Cainiao, dazu: „Wir freuen uns sehr, mit Hermes einen erfahrenen Logistik-Spezialisten mit einer ausgewiesenen Handelskompetenz gewonnen zu haben. In Verbindung mit seiner starken E-Commerce-Ausrichtung ist BorderGuru für uns ein logischer Partner für unsere weitere Expansion in Europa“, so Zhao weiter.

Internationaler Transport via Hermes

Der internationale Transport inklusive des gesamten Handlings der Verzollungsformalitäten wird über Hermes abgewickelt. BorderGuru greift dabei auf das wachsende Logistik-Netzwerk der Hermes Gruppe zurück. In China übernimmt Cainiao dann direkt die Verteilung an den chinesischen Endkunden und Besteller.

Das Konzept von Alibaba, inklusive des Ausbaus seiner TMall-Plattform, geht auf. TMall Global ist aktuell für viele chinesische Kunden die einfachste Möglichkeit, Markenprodukte aus Europa kostengünstig zu erwerben. Anlässlich des „Singles Day“ im November, dem größten Shopping-Event im chinesischen Kalender, wurden über die gesamte Alibaba Group über 13 Milliarden Euro an nur einem Tag umgesetzt.

Globale Expansion vereinfacht

Händler verschiedenster Branchen nutzen daher bereits das Angebot von BorderGuru und sind auf TMall aktiv. Neben der Kooperation mit Cainiao bietet BorderGuru ihnen weitere Einstiegsmöglichkeiten in den chinesischen Markt. Händler, die global expandieren möchten, können mit BorderGuru ihre Waren direkt aus ihrem lokalen Webshop an chinesische Kunden verkaufen und ausliefern lassen. Künftig sollen Kunden weitere potentielle E-Commerce Märkte im Ausland sowie attraktive Markteintrittschancen eröffnet werden.
him

Quelle und weitere Informationen:
www.hermesworld.com/internationaler-markteintritt

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.