Hamburg News: Hafen und Logistik - Shipping-Container-Schiff - © HMG www.mediaserver.de Christian Spahrbier
hanseboot 2015 , Halle B7 Motoryachten; Motorboote, Schlauchboote - © Stephan Wallocha / Hamburg Messe

hanseboot 2016: Der Trend geht zum Motorsport

Die Aussteller zeigen in den Messehallen und in der HafenCity, „was das Skipperherz begehrt“. Das Refit-Zentrum bekommt in diesem Jahr Verstärkung

Die hanseboot öffnet vom 29. Oktober bis 6. November auf dem Gelände der Hamburg Messe und im Sandtorhafen in der HafenCity ihre Tore für Profis, Freizeitskipper und Einsteiger. In direkter Nähe zu den nordeuropäischen Revieren und den großen Binnengewässern präsentiert die 57. Internationale Bootsmesse Hamburg neue Boote und Yachten und informiert über Trends und Neuheiten der Bootssport-Branche.

„Wassersport-Messen spiegeln in gewisser Weise immer auch die Marktentwicklung wider“, sagt Heiko Zimmermann, Projektleiter der hanseboot. So könne derzeit beobachtet werden, dass sich das Interesse der Besucher an Segelyachten und -booten zugunsten von Motorbooten verschiebe.

Begeisterung für den Segelsport wecken

„Umso wichtiger ist es, jetzt Nachwuchs für den Segelsport zu gewinnen“, sagt Zimmermann. Auf der hanseboot würden daher viele Schnupper-Angebote im Segelbereich angeboten, wie beispielsweise die Jollen-Einsteiger arena, erklärt der Projektleiter. So wartet auch die „In-water hanseboot“ im Sandtorhafen in direkter Nähe zur Hamburger Elbphilharmonie mit eindrucksvollen Segelyachten auf: Die mit 25,15 Meter Länge größte Segelyacht kommt direkt aus Southampton nach Hamburg: Die Oyster 825.

In den Messehallen zeigen die Aussteller unterdessen von kleinen Schlauchboot-Dingis mit Außenbord-Motoren bis zu Motorisierungen von bis zu 900 PS alles, „was das Skipperherz höher schlagen lässt“, heißt es in einer Mitteilung der hanseboot. Attraktive Angebote für Einsteiger sowie führerscheinfreie Motorboote bis 15 PS machen die Messe demnach auch für Anfänger interessant.

Gebrauchte Boote liegen im Trend

Erstmals wird die Messe Boatfit in die hanseboot eingebunden. Aussteller der ehemaligen Bremer Messe ergänzen das Angebot des Refit-Zentrums in den Hamburger Messehallen. Über alle Messetage hinweg soll auf der Boatfit live gehobelt und lackiert werden. Es gibt Profi-Tipps zur Reparatur von Kunststoff- und Holzbooten sowie zur richtigen Lackierung und Pflege.

„Das Thema Refit liegt voll im Trend“, sagt Heiko Zimmermann. Wassersport müsse nicht teuer sein. Gerade der Gebrauchtbootmarkt sei der größte Bootsmarkt und Einsteiger könnten preiswert Gebrauchtboote erwerben, und diese dann mit ein wenig Geschick selbst sanieren.

„art maritim“ präsentiert sich zum 32. Mal

Kunstinteressierte der maritimen Branche dürfen sich die „art maritim“ auf der hanseboot nicht entgehen lassen. Bereits zum 32. Mal präsentiert das Kunstforum angesagte Künstler und ihre Werke. 22 klassische Marinemaler, freie Künstler, Designer, Fotografen, Galeristen und Objektkünstler stellen in den Messehallen ihre teils großformatigen Werke aus und bieten sie zum Verkauf an.
ca/kk

Quellen und weitere Informationen:
www.hanseboot.de/pressetexte

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.