Hamburg News: Hafen und Logistik - Shipping-Container-Schiff - © HMG www.mediaserver.de Christian Spahrbier
Containerschiff vor dem Hamburger Hafen - © www.mediaserver.hamburg.de / Christian Spahrbier

Hamburg ist wichtigster Hafen für Tschechien

Mehr als 470.000 Container wurden 2016 zwischen dem Hamburger Hafen und tschechischen Containerterminals transportiert

Tschechien liegt verkehrsgeografisch in der Mitte Europas und zählt zu den nach der EU-Erweiterung sich schnell entwickelnden Wachstumsmärkten. Für die schnelle Abwicklung tschechischer Import- und Exportgüter bietet der Hamburger Hafen aufgrund seiner kurzen Distanz zu Tschechien vielfältige Transportmöglichkeiten. Dies macht Hamburg zum wichtigsten Hafen für das europäische Nachbarland.

Diverse Handelsgüter

Unter den rund drei Millionen Tonnen, die jährlich via Hafen Hamburg von und nach Tschechien transportiert werden, dominieren auf der Importseite Elektronik, chemische Erzeugnisse, Maschinen, Brenn- und Schmierstoffe. Tschechische Exportgüter, die Hamburgs 120 weltweite Linienverbindungen nutzen, sind vor allem Kraftfahrzeugteile, Kraftfahrzeuge, Elektronik, Maschinen und chemische Erzeugnisse. „Tschechien ist für den Hamburger Hafen einer der wichtigsten Märkte in Mitteleuropa und wir sind stolz darauf, dass der Hamburger Hafen auch der bedeutendste Hafen Tschechiens ist“, so Vladimir Dobos, Leiter der Hafen Hamburg Marketing Repräsentanz in Prag, anlässlich des jährlichen Hafenabends am 12. Oktober in Prag.

Wasserstraßennetz ausbauen

Mehr als 470.000 Container wurden 2016 zwischen dem Hamburger Hafen und tschechischen Containerterminals transportiert. Der Hamburger Hafen ist bei einer prognostizierten Zunahme des Seehafenhinterlandverkehrs von 54 Prozent bis 2030 auch an Alternativen zum Gütertransport auf der Schiene und der Straße interessiert. „Wir wollen, dass die tschechischen Binnenhäfen verlässlich an das europäische Wasserstraßennetz angebunden sind und eine ausreichende Fahrwassertiefe der Elbe auch in Deutschland gewährleistet wird. Dies käme auch dem Binnenschiffsverkehr zwischen Tschechien und Hamburg zu Gute und könnte Straße und Schiene entlasten“, so Ingo Egloff, Vorstand Hafen Hamburg Marketing.
bkr

Quelle und weitere Informationen:
www.hafen-hamburg.de/news

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.