Hamburg News: Hafen und Logistik - Shipping-Container-Schiff
Geschäftsführer Melina Lauk und Jirko Kampa gründeten 2016 das Unternehmen wheasy - © wheasy

Projekt "Gesunder Hafen": Neues Angebot für Beschäftigte im Hafen

Ausgleich zum Job: Das Unternehmen wheasy baut ein Gesundheitsnetzwerk für Hamburger Hafenbetriebe auf

Der Hamburger Hafen ist mit rund 156.000 Beschäftigten einer der größten Arbeitgeber in der Metropolregion. Containerführer, Lotsen, Mechatroniker oder Hafenarbeiter – die Berufe sind vielfältig und ganz verschieden. In allen Berufsfeldern ist die Gesundheit und Leistungsfähigkeit von großer Bedeutung. Daher hat die Firma wheasy unter dem Namen „Gesunder Hafen“ ein Team von Gesundheitsexperten zusammengestellt, die sich zukünftig um die Gesundheitsinteressen von Arbeitgebern und Arbeitnehmern im Hamburger Hafen kümmern.

„Während die Gesundheitsversorgung in der Innenstadt durch ein vielseitiges Angebot gesichert ist, gibt es im gesamten Hafengebiet bisher keine Gesundheitsinfrastruktur. Um die Gesundheit der Arbeitnehmer im Hafen zu fördern und auf die speziellen Anforderungen, wie zum Beispiel das Arbeiten im Schichtdienst, reagieren zu können, schaffen wir gemeinsam mit einem Team von Gesundheitsexperten Angebote direkt vor Ort“, erklärt Jirko Kampa, Geschäftsführer von wheasy.

Gesundheitsorientierter Ausgleich zum Job im Hafen

Das Netzwerk Gesunder Hafen ist ein Zusammenschluss der Unternehmen aus dem Hamburger Hafen mit dem Ziel, die Gesundheitsinteressen der Branche zu verknüpfen sowie mit gemeinsamen Projekten, Veranstaltungen, Workshops und Kursen die Gesundheit der Arbeitnehmer im Hafen zu verbessern. Dabei sollen nicht nur klassische Maßnahmen wie Betriebssport und Ernährungsberatung angeboten werden, sondern auch Angebote zur Arbeitsplatzgestaltung, des Stressmanagements und der Motivationsförderung. Auch verschiedene Formen der psychischen Betreuung oder Teamevents können von den Mitgliedern genutzt werden.

So soll der Gesunde Hafen den Unternehmen helfen, das Potenzial ihrer Mitarbeiter zu erkennen, zu fördern und gleichzeitig einen gesundheitsorientierten Ausgleich zum Job zu finden. Durch die individuelle Betreuung soll sich das Arbeitsumfeld „Hafen“ modern und zukunftsorientiert als attraktiver Arbeitsplatz präsentieren.

Über wheasy

wheasy wurde 2016 von den Ökotrophologen Melina Lauk und Jirko Kampa gegründet. Ziel ist es Hamburger Firmen auf dem Weg zu einem gesunden Unternehmen zu unterstützen. Da viele Unternehmen einer Branche oder einer Region mit ähnlichen Herausforderungen konfrontiert sind, entstand die Idee, regionale, branchenspezifische Gesundheitsnetzwerke zu bilden.
mm

Quelle und weitere Informationen:
www.hafen-hamburg.de
www.wheasy.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.