Hamburg News: Hafen und Logistik - Shipping-Container-Schiff - © HMG www.mediaserver.de Christian Spahrbier
Still Logistikzentrum - © STILL/ECE

Erster Spatenstich für neues Logistikzentrum der STILL GmbH

Bis zum Frühjahr 2017 entstehen zwei Hallenkomplexe mit einer Mietfläche von insgesamt etwa 27.000 Quadratmetern

Hamburgs Finanzsenator Dr. Peter Tschentscher, Olaf Schulz, Geschäftsführer Finanzen STILL GmbH, und ECE-Geschäftsführer Dr. Andreas Mattner haben heute den ersten Spatenstich für das neue Logistikzentrum der STILL GmbH in Hamburg gesetzt.

Fertigstellung 2017

In unmittelbarer Nähe zum STILL-Stammhaus entstehen auf einem Gelände am Billbrookdeich bis Frühjahr 2017 zwei Hallenkomplexe mit einer Mietfläche von insgesamt ca. 27.000 Quadratmetern. Entwickelt, geplant und realisiert wird das Projekt vom Hamburger Gewerbeimmobilien-Spezialisten ECE. Das Investitionsvolumen für das Projekt beläuft sich auf rund 30 Millionen Euro. Für das Logistikzentrum, das die ECE auf dem Investorenmarkt platzieren wird, hat STILL einen langfristigen Mietvertrag abgeschlossen.

Das neue STILL-Logistikzentrum soll zum Drehkreuz der künftigen innerbetrieblichen Logistik für STILL werden. Die bisher dezentral im Gewerbegebiet Billbrook angesiedelten Bereiche Großteilelager und Fahrzeugversand werden hier gebündelt.

Bekenntnis zum Logistikstandort Hamburg

„Mit diesem Projekt leisten wir einen wichtigen Beitrag, um das volle Potenzial abteilungsübergreifender Synergien zu erschließen, und tragen der Dynamik auf den weltweiten Märkten für innerbetriebliche Logistik Rechnung“, betont Olaf Schulz, Geschäftsführer Finanzen STILL GmbH.

STILL ist ein enorm wichtiger Player für Hamburg. Die ECE freut sich, mit dem maßgeschneiderten Logistikzentrum zur Standortsicherung beitragen zu können“, so ECE-Geschäftsführer Dr. Andreas Mattner.
him

Quelle und weitere Informationen:
www.ece.com
www.hamburg.de
www.still.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.