Hamburg News: Hafen und Logistik - Shipping-Container-Schiff
Kreuzfahrtstandort Hamburg - Aida: © www.mediaserver.hamburg.de/C. Spahrbier"

Das Kreuzfahrtjahr 2016 beginnt

160 Schiffsanläufe werden im Hamburger Hafen erwartet. Passagierzahlen steigen. 2016 könnte ein Rekordjahr werden

Bereits an diesem Freitag läuten zwei bekannte Schiffe das Kreuzfahrtjahr im Hamburger Hafen ein: Mit der Queen Elizabeth und der Queen Victoria legen zum Jahresbeginn gleich zwei Schiffe der Britischen Reederei Cunard Line in den Terminals Altona und HafenCity an. Insgesamt sind für das Jahr 160 Besuche von 33 verschiedenen Schiffen angemeldet, darunter 27 Doppelanläufe, sechs Dreifachanläufe sowie im Rahmen des Hafengeburtstages vom 5. bis zum 8. Mai 2016 ein Vierfach- und ein Fünffachanlauf.

Eine Million Kreuzfahrtpassagiere angepeilt

Während mit 160 Anläufen insgesamt nur vier Schiffsbesuche mehr als im Vorjahr angemeldet sind, ist die Zahl der erwarteten Kreuzfahrtgäste deutlich höher: 2015 trafen rund 525.000 Passagiere im Hamburger Hafen ein, 2016 werde dagegen mit etwa 640.000 Kreuzfahrtgästen gerechnet. Der starke Zuwachs sei darauf zurückzuführen, dass 2016 mehr Anläufe von Schiffen mit größerer Kapazität als bisher erwartet werden, so Sacha Rougier, Geschäftsführerin der Cruise Gate Hamburg GmbH, der Betreibergesellschaft der drei Hamburger Kreuzfahrtterminals, auf hamburg.de.

Laut Hamburger Abendblatt rechnet Rougier damit, dass 2018 vermutlich bereits eine Million Kreuzfahrtpassagiere die Hansestadt besuchen werden. “2017 werden wir über die Schwelle von 700.000 Passagieren an den Terminals kommen. Dabei wird sich nicht die Zahl der Schiffe wesentlich erhöhen sondern ihre Kapazität”, so Rougier. “Ich bin jetzt schon auf den Durchbruch 2018 fokussiert”.

Von der Entwicklung der Kreuzschifffahrt profitiert die Hamburger Wirtschaft. Schon heute hängen mehr als 1.500 Arbeitsplätze von der Branche ab und tragen zu einer Wertschöpfung von rund 270 Millionen Euro im Jahr bei.

Vier Neuankömmlinge

Mit 39 Besuchen wird die AIDAprima, das neue Flaggschiff von AIDA Cruises, 2016 am häufigsten in Hamburg zu sehen sein. Erstmalig wird das Kreuzfahrtschiff im April im Hamburger Hafen eintreffen. Mehrfache Gäste werden auch die AIDAsol mit 24 und die MSC Splendida mit 16 Anläufen sein. Neben der AIDAprima sollen drei weitere Kreuzfahrer 2016 zum ersten Mal im Hamburger Hafen einlaufen: Die Caribbean Princess (Princess Cruises) und die Ocean Dream (Maritime Holdings Group) werden im Mai, die Marina (Oceania Cruises) im Juni 2016 erwartet.
ca/kk

Quellen und weitere Informationen:
www.hamburg.de
www.cruisegate-hamburg.de
Übersicht über die Entwicklung der Passagiers- und Schiffsanlaufzahlen:
www.hamburgcruisecenter.eu/passagierverkehr-und-calls
Überblick über erwarteten Schiffe 2016:
www.hamburgcruisecenter.eu/de/estimated-ships

Kreuzfahrt lernen in Hamburg

Ab Februar bietet die EBC Hochschule den Zertifikatskurs Cruise Management in Hamburg an: Professoren und Dozenten aus der Branche vermitteln Studierenden aus Tourismus- und BWL-Studiengängen sowie allen weiteren Interessierten, die sich für einen Einstieg oder Wechsel in die Kreuzfahrtbranche interessieren, Wissen und Anwendungskompetenz speziell für die Branche. Neben dem Zertifikat, das die Teilnehmer nach Absolvieren aller Seminare erhalten, ist es auch möglich, einzelne Kurse zu belegen.
www.ebc-hochschule.de

Über die Kreuzfahrtstandorte im Hamburger Hafen

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.