Hamburg News: Hafen und Logistik - Shipping-Container-Schiff
Erstanlauf der „Munich Maersk“ aus der 2. Generation der Triple-E-Klasse in Hamburg - © HHM / Bengt van Beuningen

Containerriese "Munich Maersk" im Hamburger Hafen

Die „Munich Maersk“ gehört zu einer Serie von insgesamt elf Containerschiffen. Weltweit steigt die Zahl der Megacarrier

Mit der „Munich Maersk“ liegt aktuell das bislang größte Containerschiff im Hamburger Hafen. Der Mega-Carrier hat ein Fassungsvermögen von 20.568 Standardcontainern (TEU). „Mit diesem ersten Anlauf der Munich Maersk in Hamburg haben wir einen weiteren Grund, unsere gute Zusammenarbeit mit der Stadt und dem Hafen zu feiern“, sagte Jens-Ole Krenzien, Vice President Nordwesteuropa. Die „Munich Maersk“ gehört zur zweiten Generation der Triple-E-Klasse von Maersk Line und wurde im Juni 2017 an die Reederei ausgeliefert. Weltweit zählen 630 Containerschiffe zur Maersk Line.

Große Effizienz der Containerriesen

Die „Munich Maersk“ gehört zu einer Serie von insgesamt elf Containerschiffen, die bis Ende 2018 ausgeliefert werden sollen. Die Schiffe der zweiten Generation der innovativen Triple-E-Klasse sollen kleinere, weniger effiziente Schiffe im Fahrtgebiet Asien-Europa ersetzen. Mit einer Länge von knapp 400 Metern verfügen die neuen Frachter zwar über ähnliche Abmessungen wie die Vorgängergeneration, können dabei aber 2.000 TEU mehr laden. Im Vergleich zu den Schiffen der ersten Generation soll die „Munich Maersk“ sieben Prozent effizienter sein.

“Munich Maersk” und “Mol Triumph“

Insgesamt steigt die Anzahl der Megacarrier: Während Ende 2016 bereits 47 Ultra Large Container Vessel (ULCV) mit Platz für mehr als 18.000 TEU auf den Weltmeeren unterwegs gewesen seien, sagen Prognosen eine Verdoppelung dieser Zahl bis Ende 2019 voraus. Weil ULCV sich nur bei einer sehr hohen Auslastung rentieren, hoffen die Reeder, sie durch Kooperationen in den Allianzen mit ausreichend Ladung zu füllen.

Zuletzt war im Mai die “MOL Triumph” als erstes Schiff der 20 000-TEU-Klasse in Hamburg eingelaufen. Mit 20.170 TEU fasst das Flaggschiff der japanischen Reederei Mol Mitsui O.S.K. Lins jedoch weniger Container als die “Munich Maersk”.
mm/ca

Quelle und weitere Informationen:
www.hafen-hamburg.de
www.maerskline.com

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.