Forschung in Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/Norgenta
© Yxlon GmbH - Besuch von Wirtschaftssenatpr Frank Horch BWVI

Yxlon International: Weltmarktführer für Röntgensysteme

Hamburg ist ein Kompetenzstandort für diese Technolgie. Sie kommt in den unterschiedlichsten Anwendungsbereichen zum Einsatz

Seit Conrad Röntgen 1895 die Röntgenstrahlen entdeckte, hat sich die Hansestadt zu einem Kompetenzstandort für Röntgensyteme entwickelt. So entwickelt und fertigt Yxlon International GmbH Röntgenprüfsysteme für die unterschiedlichsten Anwendungen und Branchen. Zu den Kunden gehören führende Automobilhersteller, Flugzeugbauer und Industrieunternehmen. Am Standort Hamburg hat das Unternehmen mehr als 200 Mitarbeiter. Auch die Fertigung erfolgt vor Ort. Hamburgs Wirtschafssenator Frank Horch besuchte den Weltmarktführer für Röntgensysteme in der vergangenen Woche.

Forschung wird gefördert

„Die Innovationsfähigkeit und die Innovationsbereitschaft sind bei Yxlon sehr ausgeprägt. Ein Ziel des Senats ist es, innovative Unternehmen in Hamburg zu fördern, um deren Forschungs- und Entwicklungstätigkeit zu stärken. So können wir unser Know-How am Standort auf vielfältige Weise ausbauen und uns Wettbewerbsvorteile sichern. Yxlon forscht beispielsweise mit Hilfe von Zuschüssen der Investitions- und Förderbank zu Bildgebungsverfahren im Nano-Bereich“, sagte Senator Horch beim Besuch des Produktionsstandorts am vergangenen Donnerstag.

Finalist bei den Hamburg Innovation Awards

Bei Yxlon kommen die Röntgensysteme in vielen Bereichen zur Anwendung. So verlässt zum Beispiel kein LKW-Reifen die Hersteller ohne eine Röntgenuntersuchung. Flugzeugturbinenschaufeln werden ebenfalls vor dem Einbau geröntgt. Airbags, Schweißnähte oder Gussteile, die in der Industrie hergestellt werden, kommen in den Röntgensystemen von Yxlon auf den Prüfstand. Das Unternehmen war auch unter den den drei Finalisten der diesjährigen Hamburg Innovation Awards in der Kategorie Wachstum.
ca/kk

Quellen und weitere Informationen:
www.hamburg.de
www.yxlon.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.