Forschung in Hamburg: © www.mediaserver.hamburg.de/Norgenta
OttoGroupHamburg: © Otto Group

Otto Group senkt CO2-Emissionen deutlich

Hamburger Holding legt Nachhaltigkeitsbericht vor: CO2-Emissionen um 24 Prozent gesenkt.

Die weltweit agierende Hamburger Unternehmensgruppe hat bekanntgegeben, dass ihre standort-, transport- und mobilitätsbedingten CO2-Emissionen 2014 um 24 Prozent im Vergleich zu 2006 gesunken sind. Damit ist der internationale Handelskonzern auf einem guten Weg hin zu seinem Klimaziel, die CO2-Emissionen bis zum Jahr 2020 zu halbieren und bis 2040 um 70 Prozent zu reduzieren.

„Neben maßgeblichen Fortschritten bei der Steigerung des Anteils an FSC-zertifizierten Holzmöbeln auf 33 Prozent sowie des Anteils an nachhaltiger Baumwolle auf elf Prozent konnten wir hinsichtlich unserer 2020 Nachhaltigkeitsziele den Ausstoß des klimaschädlichen Gases CO2 erheblich reduzieren“, betont Andreas Streubig, Bereichsleiter Corporate Responsibility der Otto Group.

Ambitionierte Nachhaltigkeitsstrategie 2020

Die Senkung der CO2-Emissionen ist eines der erklärten fünf Kernziele der Nachhaltigkeitsstrategie 2020. Die Klimastrategie von Deutschlands größtem Textileinzelhändler umfasst neben dem Transport der Waren aus den Produktionsländern und der Auslieferung an den Kunden auch den Energieverbrauch an rund 400 Standorten sowie die Dienstreisen und die Nutzung von Dienstwagen durch Mitarbeiter.

„Wir sind auf einem guten Weg, die vom Vorstand der Otto Group verabschiedete, ambitionierte Klimaschutzstrategie umzusetzen“, so Streubig weiter. „Anknüpfend an das Ziel, die CO2-Emissionen bis 2020 um 50 Prozent im Vergleich zu 2006 zu senken, haben wir uns bis 2040 eine Reduktion um 70 Prozent ins Pflichtenheft geschrieben.“

Fünf CR-Ziele für alle Unternehmenstöchter

Die CR-Strategie der Otto Group mit ihren fünf konzernweiten Zielen ist Teil des Nachhaltigkeitsmanagementprozesses impACT. Dieser basiert auf einem innovativen Bewertungs- und Analyseverfahren, welches neben Stakeholder-Einschätzungen auch externe Kosten berücksichtigt. Mit impACT revolutioniert die Otto Group die Art und Weise, die Auswirkungen der Geschäftstätigkeit auf Mensch und Natur entlang des gesamten Lebenszyklus von Produkten und Dienstleistungen zu ermitteln, zu bewerten und daraus effektive wie effiziente Maßnahmen abzuleiten.
him

Quelle und weitere Informationen:
http://ottogroup.com

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.