Forschung in Hamburg: © www.mediaserver.hamburg.de/Norgenta
MINT-Tag 2014: © Claudia Höhne/MINTforum Hamburg

MINT-Tag 2016: Hamburgs Schüler für MINT-Fächer begeistern

Die Fächergruppen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik gelten als besonders innovationsstark

Zum dritten Mal richtet das MINTforum Hamburg am 22. November 2016 den MINT-Tag in der Hansestadt aus. Mit Experimenten, Wettbewerben und Exkursionen sollen Schülerinnen und Schüler für die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik („MINT-Fächer”) begeistert werden. Schon in den Vorjahren hatten sich rund 90 Schu­len, In­sti­tu­tio­nen und Ini­ti­ati­ven mit über 100 Ver­an­stal­tun­gen an dem Aktionstag beteiligt. Netzwerkpartner wie das Forschungszentrum DESY oder die School of Life Science luden Schulklassen zu sich ein. Schirmherr der Veranstaltung ist Bürgermeister Olaf Scholz.

Fächer aus dem MINT-Bereich gelten als besonders innovationsstark. Mit Blick auf den demografischen Wandel entstehen deutschlandweit Initiativen um dem Fachkräftemangel im MINT-Bereich vorzubeugen.

18.000 Schülerinnen und Schüler

Wie schon 2012 und 2014 können auch in diesem Jahr alle Schulformen von der ersten bis zur 13. Klasse am MINT-Tag in Hamburg teilnehmen. „Nach dem großen Erfolg mit 18.000 begeisterten Schülerinnen und Schülern beim zweiten MINT-Tag, haben wir selbstverständlich auch in diesem Jahr einen spannenden Wettbewerb vorbereitet“, sagt Christiane Schwinge, Koordinatorin des MINTforum Hamburg. Zwischen 60 und 90 Minuten haben die Schülerinnen und Schüler Zeit eine Aufgabe – in diesem Jahr aus dem Bereich Informatik – zu lösen. Die Siegerinnen und Sieger des MINT-Wettbewerbs erhalten eine Urkunde sowie eine Prämie für die Klassenkasse.

Initiatoren & Netzwerkpartner

Das MINTforum Hamburg ist ein Bündnis von über 50 außerschulischen Lernorten, Initiativen und Projekten, die Schülerinnen und Schüler für die MINT-Fächer begeistern und mehr Jugendliche zu einer Studien- oder Berufswahl in diesen Feldern motivieren wollen. Das MINTforum vernetzt Akteure aus Schule, Hochschule, Behörden, Initiativen, Vereinen, Unternehmen und Stiftungen. Initiatoren des Netzwerkes sind die Joachim Herz Stiftung, die Körber-Stiftung, die Nordmetall-Stiftung, und die Behörde für Schule und Berufsbildung. Zu den Netzwerkpartnern zählen unter anderem die Technische Universität Hamburg-Harburg (TUHH), die Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW), die MIN-Fakultät der Universität Hamburg sowie die Handelskammer Hamburg.
ca

Quellen und weitere Informationen:
www.mintforum.de
www.mintstudium.hamburg.de

MINT-Fächer an Hamburger Hochschulen

Im Januar 2016 hat der Wissenschaftsrat ein Gutachten über die vier der acht staatlichen Hochschulen in Hamburg erstellt, an denen in MINT-Bereichen geforscht und gelehrt wird. An der Universität Hamburg, der Technischen Universität Hamburg-Harburg, der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) sowie der HafenCity Universität (HCU) studierten demnach im Wintersemester 2014/15 circa 28 Prozent der rund 96.000 eingeschriebenen Studenten Fächer aus den MINT-Bereichen. 30 Prozent des wissenschaftlichen Personals waren in den MINT-Fächergruppen tätig. Das vollständige Gutachten unter www.wissenschaftsrat.de sowie eine Zusammenfassung unter www.wissenschaftsrat.de/download

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.