Forschung in Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/Norgenta
© LungenClinik Großhansdorf

LungenClinic Großhansdorf eröffnet neuen Funktionsbereich

Hamburg fördert Um- und Neubaumaßnahme mit 2,5 Millionen Euro

Die LungenClinic in Großhansdorf – eine der bundesweit größten Spezialkliniken für Lungen- und Atemwegserkrankungen – hat ihren neuen Funktionstrakt in Betrieb genommen. Die Stadt Hamburg hat den Neubau durch die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz mit 2,5 Millionen gefördert, weitere 2,5 Millionen Euro stellt das Land Schleswig-Holstein bereit. Der Eigenanteil des Krankenhausträgers beträgt rund 985.000 Euro.

Investition in die Qualität des Krankenhausstandortes Hamburg

„Der Neubau des Funktionstraktes der LungenClinic ist ein wichtiger Baustein zur Modernisierung und Zukunftssicherung des Krankenhausstandortes Großhansdorf“, so Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks. „Hamburg bekennt sich durch seine hohen Investitionen in die Krankenhäuser zu seiner Position als zentraler Gesundheitsstandort im Norden. Durch die finanzielle Unterstützung wollen wir die bestmögliche Versorgung der Patientinnen und Patienten in der Metropolregion sicherstellen.“

Neubau mit mehreren Bereichen

Die LungenClinic Großhansdorf ist eine Fachklinik für die Behandlung von Lungen- und Atemwegserkrankungen und die Thoraxchirurgie. Der Neubau des Funktionstraktes vereint auf einer Fläche von rund 1.000 Quadratmetern das Ambulante Zentrum, die zentrale Patientenaufnahme, zwei neue OP-Säle mit Aufwachraum und die Zentralsterilisation unter einem Dach. Darüber hinaus erhält das Krankenhaus einen neuen Haupteingang.
ker

Quelle:
Senatspressestelle
www.hamburg.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.