Forschung in Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/Norgenta
Fraunhofer - © Fraunhofer IME

Gold für Life Science Nord

Das norddeutsche Branchennetzwerk wurde unter anderem für seine Organisationsstruktur, dem Management und den Services ausgezeichnet

Life Science Nord wurde von der Europäischen Cluster Exzellenz-Initiative (European Cluster Excellence Initiative ECEI) mit dem Gold-Label „Cluster Organisation Management Excellence Label GOLD – Proven for Cluster Excellence” ausgezeichnet. Im vergangenen Jahr hatte sich die Clustermanagement-Agentur einem umfassenden Audit durch das Prüfgremium gestellt.

“Die Auszeichnung mit dem Gold-Label ist für uns eine Bestätigung dafür, dass wir auf dem richtigen Weg sind”, sagte Dr. Hinrich Habeck, Geschäftsführer der Life Science Nord Management GmbH, anlässlich des diesjährigen Life Science Nord Neujahrsempfang in der Fraunhofer-Einrichtung für Marine Biotechnologie in Lübeck. “Wir sind stolz darauf, jetzt eines von lediglich acht mit dem Gold-Label ausgezeichneten europäischen Life Science-Netzwerken zu sein.”

Life Science Nord bündelt Positionen und schafft Netzwerke

Unter der Marke Life Science Nord arbeiten die Clusteragentur Life Science Nord Management GmbH und der gleichnamige Förderverein an dem Ziel, die Region zu einem international führenden Life Science-Netzwerk weiterzuentwickeln. Hierfür haben sich im Verein Life Science Nord e.V. rund 200 Unternehmen und Institutionen organisiert.

Hamburg und Schleswig-Holstein beteiligt

Der Verein bündelt Positionen der Akteure der biomedizinischen Wissenschaften und der Branchen Medizintechnik und Biotechnologie/Pharma, initiiert strategische Projekte und unterstützt die Förderung von Unternehmen, Wissenschaft und Institutionen mit Schwerpunkt auf Innovative Medizin. Sie vernetzt Wirtschaft, Forschung und Politik im Norden und bringt dabei das Fachwissen aus den Forschungseinrichtungen ebenso ein wie ihre Kontakte in die Unternehmen. Die beiden Bundesländer Hamburg und Schleswig-Holstein sind mit jeweils 40% an der Agentur beteiligt.

Politik lobt Clustermanagement

Anwesend waren auch politische Vertreter der beiden Bundesländer Hamburg und Schleswig-Holstein, die sich 2004 zur gemeinsamen Stärkung der Life Science Branche in Norddeutschland zusammengeschlossen haben. Wirtschafts-Staatssekretär Dr. Frank Nägele gratulierte Life Science Nord zu der Auszeichnung: “Die vergangenen elf Jahre seit Bestehen des Clustermanagements haben gezeigt, dass die Entscheidung der beiden Bundesländer für ein gemeinsames Life Science Cluster kontinuierlich Früchte trägt.”
kk

Quelle und weitere Informationen:
www.cluster-analysis.org

Über das Gold-Label

Um sich für das GOLD-Label zu qualifizieren, müssen die teilnehmenden Clustermanagement-Organisationen Kompetenzen in verschiedenen “Exzellenzleveln” nachweisen. Diese beinhalten neben der Organisationsstruktur, des Managements und der Finanzierung des Clusters als auch dessen Strategie, die angebotenen Services und die Sichtbarkeit in der Öffentlichkeit.

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.