Forschung in Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/Norgenta
Wissenschaft - © www.mediaserver.hamburg.de/www.photowerk59.de

Kongress der Gesundheitswirtschaft am 23. und 24. September in Hamburg

Rund 800 Branchenvertreter diskutieren über aktuelle Fragen

Unter dem Titel „Prävention und Qualität: Gesundheitspolitik macht ernst“ findet am 23. und 24. September der 10. Gesundheitswirtschaftskongress in Hamburg statt. Rund 800 Vertreterinnen und Vertreter aus der Gesundheitswirtschaft sowie von Krankenkassen, Politik, Verwaltung und Verbänden werden über aktuelle Fragen der Gesundheitsbranche diskutieren. Hamburgs Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks eröffnet den Kongress im Grand Elysee-Hotel.

Frage der Patientensicherheit immer wichtiger

„Mit dem diesjährigen Leitthema ,Prävention und Qualität: Gesundheitspolitik macht ernst‘ greift der Kongress die zentralen Themen der aktuellen gesundheitspolitischen Diskussion auf. Die Frage nach Qualitätsorientierung und Patientensicherheit wird sich in den kommenden Jahren in der Gesundheitswirtschaft zu einem entscheidenden Wettbewerbs- und Standortfaktor entwickeln. Hamburg bringt gute Voraussetzungen mit, um davon profitieren zu können“, sagt Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks.

Seit 2005 in Hamburg

Die Gesundheitswirtschaft ist eine Wachstumsbranche in Hamburg: Nach Erhebungen der Handelskammer gibt es heute über 7.000 Gesundheitswirtschaftsunternehmen in der Hansestadt – 2010 waren es noch rund 6.000. Mehr als 130.000 Menschen sind aktuell in diesem Wirtschaftszweig tätig.

Der Gesundheitswirtschaftskongress findet seit 2005 in Hamburg statt. Auf dem Branchentreff tauschen sich die rund 800 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in mehr als 30 Fachforen über aktuelle Themen aus.
ker

Quelle:
Senatspressestelle

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.