Forschung in Hamburg: © www.mediaserver.hamburg.de/Norgenta
Arbeitsschutz Aktuell: © HINTE GmbH

Fachmesse und Kongress zu Arbeits- und Gesundheitsschutz

Im Fokus stehen die Themen Workwear, Ergonomie und Sicherheit im Betrieb. Bis zu 10.000 Messebesucher werden erwartet

Als Gastgeberstadt der Arbeitsschutz Aktuell wird Hamburg vom 11. bis 13. Oktober 2016 zum Branchentreffpunkt des modernen Arbeits- und Gesundheitsschutzes. „Hamburg ist mit seiner außerordentlich dynamischen Wirtschaftsstruktur, der Attraktivität des Standorts für Aussteller, Besucher und Kongressteilnehmer sowie einem Einzugsgebiet in Norddeutschland und dem skandinavischen Raum ein Top-Standort für die Arbeitsschutz Aktuell”, sagte Christoph Hinte, Geschäftsführer der ausrichtenden HINTE Messe- und Ausstellungs-GmbH. Die Messe zog in den vergangenen Jahren an wechselnden Standorten regelmäßig über 1.000 Kongressteilnehmer und etwa 10.000 Messebesucher an.

Betriebliches Gesundheitsmanagement vor großen Herausforderungen

Die Arbeitsschutz Aktuell gilt als Innovationsmesse. Unternehmen, die ihre Produkte und Dienstleistungen stetig an die sich rapide verändernden Begebenheiten des Arbeitsmarktes anpassen müssen, präsentieren 2016 in den Hamburger Messehallen ihre Neuheiten. Im Fokus stehen in diesem Jahr die Themen Workwear, Ergonomie und Sicherheit im Betrieb.

Unter den eigenständigen Praxisforen und Aktionsflächen ist zum Beispiel das Messemodul jobfit.aktuell, das Ausstellern und Dienstleistern aus dem Bereich Betriebliches Gesundheitsmanagement einen eigenen Messebereich mit Vortragsbühne bietet. Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels und drohenden Fachkräftemangels sollen dort vor allem mittelständischen Unternehmen Inspiration und Information zum Thema Gesundheitsmanagement im Betrieb gegeben werden.

Neue Technikwelten, Digitalisierung und Vernetzung

Parallel zur Messe findet der dreitägige Fachkongress unter der Fragestellung „Ist Arbeitsschutz noch aktuell?“ statt. Zu den Schlüsselthemen zählen Präventionskultur, psychische Belastungen am Arbeitsplatz sowie aktuelle Entwicklungen in Arbeitsstätten. 120 hochkarätige Referenten diskutieren in 16 Themenblöcken mit den Teilnehmern. Ein Hauptaugenmerk des Kongresses liegt auf der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV)-Präventionskampagne „Kultur der Prävention“. Zudem werden Herausforderungen, die sich aus neuen Technikwelten, Digitalisierung und Vernetzung ergeben, thematisiert.
ca

Quellen und weitere Informationen:
www.pressebox.de
www.arbeitsschutz-aktuell.de
www.hamburg-messe.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.