Hamburg-News-Erneuerbare-Energie-Windrad-Feld
Windenergie Hamburg - © HHM/Michael Lindner

Weltwindgipfel 2018 in Hamburg

WindEnergy Hamburg und WindEurope Konferenz 2018 parallel auf dem Gelände der Hamburg Messe. Weltweit größtes Branchentreffen

Der globale Gipfel der Windenergie findet vom 25. bis 28. September 2018 in der Windhauptstadt Hamburg statt: Auf der WindEnergy Hamburg präsentieren rund 1.400 Aussteller aus aller Welt ihre Produktneuheiten und Projekte. Die Weltleitmesse für die Onshore- und Offshore-Windbranche bildet den globalen Markt mit der gesamten Wertschöpfungskette ab. Parallel veranstaltet WindEurope in den Hallen der Hamburg Messe die globale On- und Offshore Konferenz.

Kompetenz bündeln

Windenergie ist mittlerweile zu einer globalen Erfolgsgeschichte geworden. Mehr als 70 nicht-europäische Länder haben in ihren nationalen Klimaschutz-Plänen Windenergie in den Fokus genommen. Dieser Erfolg steht im Mittelpunkt der globalen Konferenz von WindEurope und der Weltleitmesse WindEnergy Hamburg auf dem Gelände der Hamburg Messe. „Wir als Veranstalter der Weltleitmesse bündeln zusammen mit WindEurope unsere Kompetenz, um der Wind-Industrie für die weltweit wachsenden Perspektiven die beste Entwicklungs-Plattform zu bieten. Ein solch hochkarätiges Branchen-Event mit absolut globaler Ausrichtung wie 2018 in Hamburg gibt es nirgendwo sonst auf der Welt“, so Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung Hamburg Messe und Congress.

500 Präsentationen

Dabei geht es um die Zukunftsperspektiven der Branche und um einen Erfahrungsaustausch von Fachleuten aus Wirtschaft und Ministerien sowie weiteren Interessenvertretern. Zudem werden aktuelle technische Entwicklungen zur Optimierung, Ertragssteigerung und Kostenreduzierung von Windenergie-Anlagen vorgestellt.

Nicht zuletzt werden zahlreiche Geschäftsabschlüsse erwartet, die Arbeitsplätze sichern und die Einsparung von CO2 ermöglichen. Zur WindEurope sind 500 Präsentationen geplant, die den Teilnehmern den besten Einblick in die Zukunft der Windindustrie bieten. „Hamburg präsentiert sich einmal mehr als globale Windhauptstadt. Wir zeigen mit dem Projekt „Norddeutsche Energie Wende (NEW) 4.0“ des Bundesministeriums für Energie und Wirtschaft exemplarisch auf, wie die Lösungen der Energieversorgung der Zukunft regionen-übergreifend aussehen müssen. Der Weltwindgipfel ist in Hamburg mit seinem Kompetenzcluster für Wind genau am richtigen Ort“, so Wirtschaftssenator Frank Horch.
bkr/kk

Quelle und weitere Information:
www.hafen-hamburg.de/news
www.windenergyhamburg.com
www.eehh.de

Über die Windmessen

WindEnergy Hamburg und WindEurope finden im kommenden Jahr parallel am selben Ort statt. Das heißt, die Konferenzräume sind in die Messehallen integriert. Konkret belegt die WindEurope Konferenz die Obergeschosse der Hallen B3 und B4. Die WindEnergy Hamburg findet in den Hallen B1 bis B7 sowie A1 und A2 statt.

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.