Hamburg-News-Erneuerbare-Energie-Windrad-Feld
RWE - © RWE

In Polen gefragt: Hamburger Windenergie-Expertise

In der Region Posen errichtet der Hamburger Windturbinenbauer Nordex sieben Windkraftanlagen mit einer Kapazität von jeweils 2,4 Megawatt (MW)

In der vergangenen Woche haben die Bauarbeiten für den polnischen Windpark Opalenica in der Region Posen begonnen. Die Windkraftanlagen dafür liefert Nordex. RWE Innogy der Hamburger Anlagenherstellers sieben Windenergieanlagen vom Typ N117/2400 bestellt. Weiterhin umfasst der Auftrag den Premium-Service der Anlagen über eine Laufzeit von 15 Jahren.

Grüner Strom für 21.000 Haushalte

Jedes der sieben Windräder besitzt eine Kapazität von jeweils 2,4 Megawatt (MW). Insgesamt wird damit der Windpark über eine installierte Leistung von rund 17 MW verfügen und rechnerisch mehr als 21.000 polnische Haushalte jährlich mit grünem Strom versorgen können. Die Windkraftanlagen in Opalenica werden insgesamt 150 Meter hoch sein, der Rotordurchmesser 117 Meter betragen. Erste bauvorbereitende Maßnahmen, wie Wegebauarbeiten, sind bereits angelaufen.

Inbetriebnahme bereits Ende 2015

In Kürze werden die Kranstellflächen erstellt. Fundamente sollen im zweiten Quartal 2015 erstellt werden, parallel dazu startet auch die Kabelverlegung. Bereits im Sommer soll mit der Installation der Windkraftanlagen begonnen werden, die dann sukzessive in Betrieb genommen werden. Der Windpark wird auf der Mittelspannungsebene an das öffentliche Netz angeschlossen. Die vollständige Inbetriebnahme ist für Ende 2015 geplant. Betrieben wird der Windpark von der RWE, die in Polen bereits mit sechs Onshore-Windparks und einer installierten Gesamtleistung von 197 MW vertreten ist.

14 Windparks in Polen ausgestattet

Bis heute hat Nordex in Polen 14 Windparks mit einer Leistung von zusammen 240 Megawatt realisiert, darunter befinden sich auch mehrere Großprojekte mit bis zu 22 Turbinen der Multi-MW-Klasse. Auch aus Irland, Finnland und ini der Türkei hat Nordex in den letzten Wochen Aufträge für Installationen von Windturbinen erhalten.
him

Quelle und weitere Informationen:
www.nordex-online.com

Weitere Artikel