Hamburg-News-Erneuerbare-Energie-Windrad-Feld
© Hamburg Messe Hartmut Zielke

WindEnergy beflügelt die Karriere: Recruiting Day auf Weltmesse in Hamburg

Energie-Experten weitweit gesucht. Bedarf in vielen Bereichen, von Arbeitssicherheit bis Service und Wartung

Die dynamische Branche bietet interessante Job- und Karrierechancen, vor allem Experten sind weltweit gesucht. Insgesamt prognostiziert das Global Wind Energy Council (GWEC) für das Jahr 2030 mehr als 2,6 Millionen Arbeitnehmer, die international direkt oder indirekt in der Windindustrie tätig sein werden. Im Jahr 2014 verdienen bereits mehr als 761 000 Menschen in der Windindustrie ihr Geld. Das große Interesse an qualifizierten Fachkräften greift die WindEnergy Hamburg mit dem „Recruiting Day“ am heutigen Freitag auf.

Quereinsteiger und Young professionals

Am Recruiting Day stellen sich Unternehmen der Windindustrie bei Stellensuchenden aller Art, erfahrenen Windexperten ebenso wie Quereinsteigern und Young professionals, vor. Auf der Sonderausstellungsfläche zwischen den Messehallen B1 und B2 informieren Firmen, Agenturen und Hochschulen am 26. September mit Kurzvorträgen und an ihren Ständen über die aktuellen Stellen- und Kursangebote. Zudem vermitteln sie Arbeitnehmern, Studenten und Auszubildenden einen ersten Eindruck ihrer Unternehmen und stellen die Möglichkeiten für Ausbildung, Weiterbildung und Karriere vor.

Spezialisten weltweit gesucht

„Wir sind für Unternehmen aus der Windindustrie intensiv auf der Suche nach Facharbeitern, Meistern, Technikern und Diplom-Ingenieuren, die über Erfahrungen in der Branche verfügen. Gesucht werden vor allem Fachkräfte für Inbetriebnahme, Service und Wartung sowie Spezialisten für Rotorblätter für Onshore-Anlagen in Nord- und Süddeutschland sowie für On- und Offshore-Anlagen in ganz Europa“, erläutert Lars Poslednik, Geschäftsführer der Mensys Deutschland GmbH, einer auf erneuerbare Energien spezialisierten Personalberatung. Nicola Gierke, Senior Recruiting Expert der Nordex SE, Hersteller von Onshore Windenergieanlagen, ergänzt: „Neben Deutschland, wo wir die meisten offenen Positionen haben, suchen wir für diverse weitere Standorte qualifizierte Mitarbeiter. Schwerpunkte sind derzeit z.B. Skandinavien, Südafrika und die USA. Zudem suchen wir Studenten für Praktikanten- und Werkstudenteneinsätze sowie die Anfertigung von Abschlussarbeiten. Bedarf bestehe in vielen Bereichen, von Arbeitssicherheit bis Service und Wartung.

Als einer der führenden Lieferanten von Windenergie-Umrichtern für die on- und offshore Stromerzeugung ist die Woodward, ebenfalls Aussteller der WindEnergy Hamburg, in vierzehn Ländern präsent. Aktuell sucht das Unternehmen gezielt Wind-erfahrene Ingenieure und Techniker, vor allem für Niederlassungen in den USA, Deutschland und Polen.

Auch die Wirtschaftszeitung Frankfurter Allgemeine mit dem F.A.Z. Stellenmarkt bietet als Medienpartner am Recruiting Day Fachbesuchern eine Beratung zu Trends und Karrierechancen an. Dafür können individuelle Termine vereinbart werden.

Personalverantwortliche präsent

Neben den ausstellenden Unternehmen auf den Sonderflächen zwischen den Hallen B1 und B2 werden am Freitag auch an zahlreichen weiteren Ständen Personalverantwortliche namhafter Aussteller in allen Messehallen als Ansprechpartner zum Thema Bewerbung und Karrierechancen präsent sein. Wer einen Arbeits- oder Ausbildungsplatz sucht, findet die Messestände dieser Unternehmen über die „Jobroute“, die im Visitor Guide abgebildet ist sowie online und in der WindEnergy App.

Zahlreiche Hochschulen mit Branchenkompetenz

Speziell für junge Brancheninteressierte sind die Hochschulen, die sich auf der WindEnergy Hamburg präsentieren, ein Anziehungspunkt. „Wir wollen bei dem Recruting Day auf die Studienmöglichkeiten im Bereich der erneuerbaren Energien (Bachelor Energie- und Umweltmanagement, Bachelor Regenerative Energietechnik, Bachelor Elektrische Energiesystemtechnik) an der FH Flensburg und besonders auf den neuen Masterstudiengang Wind Engineering aufmerksam machen. Hierbei sprechen wir internationale Studierende an, da der Studiengang international ausgerichtet ist“, erläutert Prof. Dr.-Ing Torsten Faber, Leiter des Wind Energy Technology Institute (WETI).

Neben dem WETI sind u.a auch die Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW), die TU Hamburg-Harburg, die TU Berlin, ForWind, das Zentrum für Windenergieforschung der Universitäten Oldenburg, Hannover und Bremen und die TU München präsent, zudem die ProVentus Energie Academy, eine Fortbildungsakademie für Service- und Wartungstechniker. Studenten und Schüler erhalten am Recruiting Day ermäßigten Eintritt zur Messe.
ker

Quelle:
www.windenergyhamburg.com

WindEnergy Hamburg

Die WindEnergy Hamburg – The global on- & offshore expo ist noch bis zum 26. September täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Sie belegt die Hallen A1 und B1 bis B7 des Geländes der Hamburg Messe, das im Herzen der Metropole liegt. Informationen zu den Ausstellern, Eintrittspreisen, Online-Tickets, Anreise und Tipps zu Hamburg selbst sind zu finden unter www.windenergyhamburg.com

Die internationale Leitmesse für die On- und Offshore-Windbranche wird alle zwei Jahre auf dem Gelände der Hamburg Messe veranstaltet. Vom 15. bis 18. September 2015 wird darüber hinaus die Windmesse mit Fokus auf den nationalen Markt in Husum stattfinden. Die Husum Wind wird ebenfalls im zweijährlichen Turnus gemeinsam ausgerichtet.

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.