Hamburg-News-Erneuerbare-Energie-Windrad-Feld
Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz (links) und Peter Schwarzenbauer, Mitglied des Vorstands der BMW AG, an einer Ladestation für Elektroautos. - © Aline Brosch / Senatskanzlei

Hamburg und BMW wollen Elektromobilität voranbringen

Gemeinsame Projekte im Bereich Elektromobilität: urbaner Verkehr soll umweltfreundlicher und effizienter werden. Auch Daimler soll als Partner dazu kommen

Eigene Parkplätze für Carsharing- und Elektrofahrzeuge und zusätzliche 1.150 Strom-Ladepunkte: Das sind die großen Ziele der Grundsatzvereinbarung (Memorandum of Understanding), die Olaf Scholz, Erster Bürgermeister Hamburgs und Peter Schwarzenbauer, Mitglied des Vorstands der BMW Group, am Mittwoch (10.05.) im Rathaus unterzeichneten. In den kommenden drei Jahren wollen Hamburg und BMW gemeinsam an Lösungen arbeiten, um die nachhaltige urbane Mobilität der Zukunft in Hamburg zu gestalten. „Dieses Ausbauprogramm schafft die Voraussetzung für den Betrieb einer der größten elektrifizierten Carsharing-Flotten. Die Zusammenarbeit mit der BMW Group wird einen wichtigen Beitrag dazu leisten, das E-Carsharing-Angebot konsequent zu erweitern. Integriertes E-Carsharing, verknüpft mit dem klassischen ÖPNV, schafft einen urbanen Personenverkehr der Zukunft mit mehr Flexibilität und Belastbarkeit auch in Hauptverkehrszeiten“, erklärte Bürgermeister Olaf Scholz.

Umrüstung der Carsharing-Flotte

Ziel der Zusammenarbeit ist es, den flächendeckenden Ausbau der Elektromobilität insbesondere im Bereich Carsharing voranzutreiben. Die Hamburger Flotte des Carsharing-Anbieters DriveNow, einem Joint Venture der BMW Group und der SIXT SE, soll bis 2019 bis zu 550 elektrifizierte Fahrzeuge einsetzen und damit ihre heutige Flotte umrüsten. Geplant sind circa 400 rein elektrische Fahrzeuge und etwa 150 Plug-in-Hybride. „Gemeinsam mit Hamburg als starkem Partner wollen wir unser hochattraktives Angebot an nachhaltiger individueller Mobilität in der Hansestadt weiter ausbauen und damit zur Verbesserung der Umwelt im urbanen Umfeld beitragen“, sagte Peter Schwarzenbauer, Mitglied des Vorstands der BMW AG.

Weitere Kooperation mit der Daimler AG

Auch mit der Daimler AG wird die Hansestadt Hamburg am nächsten Freitag (19.05.) eine Grundsatzvereinbarung im Bereich „Urbane Mobilität“ unterzeichnen. In dieser dreijährigen Partnerschafft sollen Kooperationsprojekte in den Bereichen Elektromobilität, Carsharing, Brennstoffzellen-Infrastruktur, digitale Mobilitätsplattformen, Elektro-Busse und Elektro-Transporter umgesetzt werden. Durch diese strategischen Partnerschaften soll ein ganzheitliches Mobilitätskonzept für Hamburg entstehen.
mm/kk

Quelle und weitere Informationen:
http://www.hamburg.de/

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.