Hamburg-News-Erneuerbare-Energie-Windrad-Feld
DT5 am Hafen: © Hochbahn

Hamburg baut den Nahverkehr aus: Verlängerung der U4 zu den Elbbrücken

Die Hamburger Hochbahn hat erste Arbeiten für den Bau der neuen U4-Haltestelle Elbbrücken nach europaweiter Ausschreibung vergeben. Haltestelle soll 2018 in Betrieb gehen

Den Zuschlag für die Gründung, den Rohbau des Untergeschosses sowie den Stahlbrückenbau hat die Firmengruppe Max Bögl erhalten. Diese war bereits für den Rohbau- und Spezialtiefbau der U4-Strecke zwischen den Haltestellen HafenCity Universität und Elbbrücken verantwortlich. Vor 13 Jahren sanierte Max Bögl im Auftrag der Hamburger Hochbahn AG zwei Brückenbauwerke im Zuge der historischen Ringlinie U3.

Der nun erteilte Auftrag umfasst neben den notwendigen Gründungsarbeiten auch die Stahlbetonarbeiten für den Bau der Technikräume im Untergeschoss und der Bahnsteige sowie die Stahlbauarbeiten für zwei U-Bahn-Brücken.

180 Millionen-Euro-Projekt

Mit der Verlängerung der U4 und der neuen Haltestelle Elbbrücken werden die derzeit entstehenden Quartiere der östlichen HafenCity an das Hamburger U-Bahn-Netz angebunden und erhalten einen Übergang zur S-Bahn. Die Strecke zwischen den Haltestellen HafenCity Universität und Elbbrücken ist etwa 1,3 Kilometer lang, die Fahrzeit der U4 wird hierfür rund zwei Minuten betragen. Die Hochbahn rechnet für die Strecke mit zusätzlich 18.000 Fahrgästen pro Tag.

2018 in Betrieb

Die Verlängerung der U4 mit der neuen Haltestelle Elbbrücken soll 2018 in Betrieb gehen. Aktuell laufen die Rohbauarbeiten zur Herstellung der Kehr- und Abstellanlage im Anschluss an die HafenCity Universität sowie die Schlitzwandarbeiten zur Herstellung der offenen Baugrube für die Verlängerungsstrecke. Die HOCHBAHN rechnet für das Gesamtprojekt inklusive der Kehr- und Abstellanlage sowie des noch gesondert zu beauftragenden Ausbaus der Haltestelle Elbbrücken (inkl. Dachkonstruktion) mit Kosten in Höhe von knapp 180 Millionen Euro.
him

Quelle und weitere Informationen:
www.hochbahn.de

Über die Hamburger Hochbahn AG

Die 1911 gegründete Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN) befördert mit ihrem eigenen Fahrzeugpark aus mehr als 210 U-Bahnen und 720 Bussen täglich mehr als 1,2 Millionen Fahrgäste. Dabei bedient die HOCHBAHN als einer von 34 Partnern im Hamburger Verkehrsverbund (HVV) über 1.400 Haltestellen und ist das größte Verkehrsunternehmen im HVV-Einsatzgebiet. 4.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten bei der HOCHBAHN rund um die Uhr.

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.