Hamburg-News-Erneuerbare-Energie-Windrad-Feld
© mediaserver.hamburg.de/C. Spahrbier

Digitale Mobilität in Deutschland: Hamburg auf Platz 1

PwC hat den Stand bei digitaler Mobilität und Elektromobilität in den 25 größten deutschen Städten untersucht: Hamburg liegt im Gesamtranking an der Spitze

Hamburg ist im Bereich digitaler Mobilität die modernste deutsche Stadt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Unternehmensberatungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers, wissenschaftlich begleitet vom Institut für Verkehrsforschung im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Für das Ranking wurde der Stand hinsichtlich der Digitalisierung und Elektrifizierung der Mobilität in den 25 einwohnerstärksten Städten untersucht. Dabei landet Hamburg mit 76,7 von 100 möglichen Punkten auf Platz eins vor Stuttgart mit 71,9 Punkten und Berlin mit 67,1 Punkten. Insgesamt zeigt sich eine starke Spreizung zwischen den Top-Platzierten und den hinteren Rängen. So erreichen die zehn Städte am Ende des Rankings lediglich Punktzahlen zwischen 30,4 und 41,9 Punkten.

Hamburg punktet bei Digitalisierung der Infrastruktur

Insgesamt wurden 29 Einzelindikatoren bewertet, die wiederum in vier größere Kategorien zusammengefasst wurden. In jedem dieser vier Teilbereiche vergaben die Experten bis zu 25 Punkte, so dass die Städte auf maximal 100 Punkte kommen konnten. Hamburg überzeugt vor allem in der Kategorie „Digitalisierung der Infrastruktur“. Dabei hoben die Experten explizit die Strategie für intelligente Transportsysteme „Verkehr 4.0“ der Hansestadt hervor. So wird der gesamte Verkehr im Großbereich des Hamburger Hafens bereits heute von speziellen Sensoren erfasst und durch neuartige Auswertungsverfahren analysiert. Via Tablet oder Smartphone lassen sich die Informationen aktuell und vorausschauend abrufen, das Staurisiko sinkt.

Elektromobilität und Carsharing

Um den flächendeckenden Ausbau der Elektromobilität sowie digitaler Mobilitätsangebote weiter voranzutreiben, schloss die Stadt Hamburg im Mai sowohl mit BMW als auch mit der Daimler AG zwei weitreichende Kooperationen zur urbanen Mobilität. „Wenn wir mit den Herausforderungen der Zukunft zurechtkommen wollen, müssen wir den dringend erforderlichen Ausbau der Elektromobilität fördern und die Einführung alternativer Antriebsarten wie Brennstoffzellen unterstützen“, erklärte Bürgermeister Olaf Scholz. „Und wir wollen auch sicherstellen, dass die Nutzung ganz unterschiedlicher Verkehrsmittel, von Bus, Fahrrad über E-Carsharing gut funktioniert.“ Zudem wird Hamburg immer mehr zum Testmarkt für moderne Logistik. So setzten beispielsweise auch Unternehmen wie Hermes vermehrt auf Elektromobilität und testen in einer Pilotphase rund 1500 Elektrotransporter für die Paketzustellung.
mm/kk

Quelle und weitere Informationen:
www.pwc.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.