Hamburg-News-Erneuerbare-Energie-Windrad-Feld
Senator Frank Horch und HOCHBAHN-Vorstand Ulrike Riedel - © Hamburger Hochbahn

Batterie-Busse für Hamburg

Drei emissionsfreie 12-Meter-Elektrobusse für den Linienbetrieb am Start. Ab 2020 sollen nur noch emissionsfreie Busse angeschafft werden

Die Hamburger Hochbahn geht einen weiteren Schritt Richtung Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Erstmals gehen mit den drei Bussen des polnischen Herstellers Solaris reine Batterie-Stadtbusse in den Hamburger Linienverkehr. Komplett emissionsfrei, nahezu geräuschlos und ohne jegliches Ruckeln beim Anfahren – das sollen die wesentlichen Markenzeichen der neuesten Busse der Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN) sein. Senator Frank Horch und HOCHBAHN-Vorstand Ulrike Riedel präsentierten die neuen Fahrzeuge am Mittwoch auf dem Elektrobus-Terminal an der Adenauerallee der Öffentlichkeit.

Ab 2020 nur noch emissionsfreie Busse

„Wir machen den ÖPNV noch umweltfreundlicher, indem Hamburg ab dem Jahr 2020 nur emissionsfreie Busse anschafft. Deshalb sind die neuen rein batteriebetriebenen Busse ein wichtiger Schritt: Die Luft wird so besser – der Lärm geringer. Und wir lernen viel für einen künftigen Busverkehr ganz ohne Abgase“, so Hamburgs Wirtschaftssenator Frank Horch. Der Weg zu emissionsfreien Bussen soll nicht nur die Fahrzeuge, sondern die komplette Businfrastruktur von Betriebshöfen über die Ladeeinrichtung bis hin zu den Werkstätten verändern. Ulrike Riedel, HOCHBAHN-Vorstand Personal und Betrieb: „Auch Berufsfelder und Arbeitsabläufe werden sich auf die neuen Technologien ausrichten.“
kk

Quelle und weitere Informationen:
www.hochbahn.de

Foto: Michael Westhagemann, CEO der Siemens Region Nord, Wirtschaftssenator Frank Horch, Ulrike Riedel, HOCHBAHN-Vorstand Personal und Betrieb, Dr. Andreas Strecker, Vorstandsvorsitzender Solaris Bus & Coach.

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.