Hamburg-News-Erneuerbare-Energie-Windrad-Feld
© mediaserver.hamburg.de/C. Spahrbier

Ausschreibung für neue Elektrobusse

Ab 2020 stellt Hamburg sukzessive auf Elektromobilität um. Weitere große Städte folgen dem Beispiel

Nach einer erfolgreichen Testphase auf der so genannten Innovationslinie 109 kommen die Planungen für eine emissionsarme Busflotte in Fahrt. Auf der 109 testete die Hamburger Hochbahn AG verschiedene innovative Antriebstechnologien. Das Ergebnis: Batteriebusse liegen vorn.

60 neue Elektrobusse bis 2020

In Hamburg läuft seit diesem Sommer die Ausschreibung für zunächst 30 Elektrobusse bis zum Jahr 2019. Weitere 30 Busse sollen bis 2020 folgen. Ab diesem Zeitpunkt sollen nur noch emissionsfreie E-Busse bestellt werden. Der Aufsichtsratsvorsitzende Senator Frank Horch, Präses der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, betonte anlässlich der Vorstellung des Jahresabschlusses der Hamburger Hochbahn AG: „2016 war ein echtes Erfolgsjahr für die Hochbahn und damit auch für Hamburg und der Umstieg auf eine emissionsfreie Busflotte läuft. Das alles macht den Hamburger Nahverkehr noch attraktiver und wird noch mehr Menschen zum Umsteigen auf Busse und Bahnen bewegen.”

Hamburg und Berlin gründen bundesweite Initiative

Die Ausschreibung für die Busflotte ist in einer bundesweiten Beschaffungsinitiative eingebunden: Hamburg und Berlin gründeten die Initiative, um eine Standardisierung der Technik voranzutreiben. Außerdem will man über eine größere Abnahmemenge Anschaffungspreise erzielen, die mit denen für heutige Dieselbusse vergleichbar sind. Mittlerweile sind auch die Verkehrsunternehmen aus Stuttgart, München, Düsseldorf, Köln und Darmstadt dabei. Die Initiative steht für weitere Städte offen.
bkr

Quellen und weitere Informationen:
dialog.hochbahn.de/bus-in-zukunft
www.hochbahn.de

Über die Hamburger Hochbahn AG

Die 1911 gegründete Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN) befördert mit ihrem eigenen Fahrzeugpark aus mehr als 250 U-Bahnen und 800 Bussen über 1,2 Millionen Fahrgäste täglich. Dabei bedient die HOCHBAHN als einer von 34 Partnern im Hamburger Verkehrsverbund (HVV) über 1.400 Haltestellen und ist das größte Verkehrsunternehmen im HVV-Einsatzgebiet. Rund 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten bei der HOCHBAHN rund um die Uhr.

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.