Deutsch Englisch
Suche
Wirtschaftsnachrichten aus der Metropole
Benedikt_Zacher_Lars_Kilchert_Pflege_de: © web care LBJ GmbH

Holtzbrinck Digital steigt bei Hamburger Startup Pflege.de ein

Die Beteiligungsholding der Holtzbrinck Publishing Group übernimmt rund 18 Prozent von Pflege.de. Das junge Unternehmen will nun den Ausbau der Marktführerschaft forcieren

Die Plattform für Beratung zum Thema Pflege scheint zu überzeugen. Mit rund 18 Prozent steigt die Internet-Beteiligungsholding der Holtzbrinck Publishing Group bei dem jungen Unternehmen Pflege.de ein. Im Interview mit Hamburg Startups erklärt Geschäftsführer Benedikt Zacher, dass ihre Plattform bereits seit drei Jahren auf dem Radar der Holtzbrinck-Investoren war.

Nach langem Kontakt und viel Austausch hat sich Holtzbrinck Digital nun entschieden, in das Hamburger Startup zu investieren. Als Experte für digitales Publishing soll der Verlag nicht nur finanziell unter die Arme greifen, sondern auch beim Generieren und Vermarkten von Inhalten unterstützen und den Ausbau der Plattform voran bringen. Insgesamt handele es sich bei dem Investment um einen siebenstelligen Betrag, der sowohl durch Kapitalerhöhung als auch Erwerb von Anteilen eingesetzt wurde.

Konstantes zweistelliges Wachstum

Neben der Beratung besteht das Kerngeschäft der Plattform im Vermitteln von Pflegediensten und Einrichtungen sowie dem Vertrieb der kostenlosen „curabox“, mit welcher monatlich Hilfsmittel zur Pflege versendet werden. Seit der Gründung in 2011, an der auch Hanse Ventures beteiligt war, konnte Pflege.de nach eigenen Angaben ein konstantes zweistelliges Wachstum in Umsatz, Mitarbeiterzahlen und Anfragen verzeichnen. Über 10.000 Anfragen werden mittlerweile telefonisch bearbeitet.

„Wir möchten auch mithilfe der Kompetenzen von Holtzbrinck Digital unsere digitalen Inhalte derart ausbauen, dass wir schon früh im Prozess der Suche nach der passenden Pflege- und Wohnform als kompetente Anlaufstelle wahrgenommen werden. Nur so können wir pflege.de zu dem machen, was der Name verspricht, nämlich Deutschlands erste Anlaufstelle für alle Fragen rund um das Leben und Wohnen im Alter“, erklärt Benedikt Zacher im Interview.
pk

Quelle und weitere Informationen:
www.pflege.de
www.hamburg-startups.net

Weitere Artikel