Deutsch Englisch
Suche
Wirtschaftsnachrichten aus der Metropole
Wirtschaftsnachrichten: © www.mediaserver.hamburg.de/C. Spahrbier

Eurofins Campus Hamburg nimmt 2015 den Betrieb auf

Hamburg wird größter Standort für Lebensmittelanalytik

Die Eurofins-Gruppe aus Brüssel baut ihre Aktivitäten aus und macht die Elbmetropole zum größten Laborstandort für Spezial- und allgemeine Lebensmittelanalytik in Deutschland. Dazu bündelt Eurofins alle 14 Hamburger Standorte in Harburg. Bis 2015 sollen dort die Geschäfts- und Laborflächen auf mehr als 20.000 Quadratmeter ausgeweitet werden.

Die in 2005 und 2013 bezogenen Neubauten mit 8.000 Quadratmeter Fläche werden dazu in mehreren Bauabschnitten zum „Eurofins Campus Hamburg“ erweitert (ECH). Der ECH wird alle Eurofins-Dienstleistungen und Hamburger Laboreinheiten in einem modernen Technologie-Zentrum zentral unter einem Dach vereinen. 90 Millionen Euro lässt sich das Unternehmen die Zentralisierung und den Ausbau in Harburg kosten.

Mehr Mitarbeiter

Eurofins beschäftigt in Hamburg derzeit 850 Mitarbeiter, 1.000 sollen es künftig sein. Für 2013 peilt das Unternehmen einen Umsatz von 1,2 Milliarden Euro an. Bis 2017 soll der Umsatz auf zwei Milliarden Euro steigen.

Seit der Gründung 1987 entwickelte sich Eurofins aus einem kleinen Familienbetrieb für Weintests zu einem globalen Unternehmen mit 14.000 Mitarbeitern an 180 Standorten weltweit. Am ECH können pro Jahr 500.000 Proben in hocheffizienten, automatisierten Prozessen untersucht werden.

eurofins.de

Weitere Artikel