Deutsch Englisch
Suche
Wirtschaftsnachrichten aus der Metropole
EEHH-Cluster auf der WindEnergy 2014: © Stephan Wallocha

WindEnergy 2016: Hamburger Cluster mit großem Programm

German Renewables Awards, Podiumsdiskussionen und Forschungspräsentationen - Mit diesen Aktionen ist das Cluster Erneuerbare Energien vor Ort

Auf der WindEnergy Hamburg 2016 kommen vom 27. bis 30. September Entscheider der Energiewirtschaft aus aller Welt zusammen. Das Cluster Erneuerbare Energien Hamburg (EEHH) wird mit zahlreichen Unterausstellern und einem großen Rahmenprogramm vertreten sein. Ein Schwerpunktthema des EEHH-Clusters auf der globalen Leitmesse wird On- und Offshore-Windenergie sein.

Produktinnovation des Jahres

Zu den 16 Unterausstellern des EEHH auf der Windenergie-Messe zählen unter anderem das Competence Center Erneuerbare Energien & EnergieEffizienz (CC4E), das Fraunhofer-Institut für Siliziumtechnologie (ISIT) und die Technische Universität Hamburg (TUHH). Eines der Highlights im Rahmenprogramm des Clusters ist die Verleihung der German Renewables Awards am 28. September. Eine unabhängige Jury mit Vertretern aus Wirtschaft und Wissenschaft wird den Award 2016 in den Kategorien Produktinnovation des Jahres, Projekt des Jahres, Studentenarbeit des Jahres Windenergie und Lebenswerk Windenergie vergeben.

Forschungsprojekte zu Erneuerbare Energien

Am 29. September organisiert das EEHH in Zusammenarbeit mit der Außenhandelskammer Montréal das Event „Windexportmarkt Kanada“, bei dem es vor allem um Geschäftsmöglichkeiten und Herausforderungen für Brancheakteure im kanadischen Raum geht. Zum Thema „Die Energiewende: Nichts als heiße Luft oder deutsches Erfolgsprojekt” diskutieren Prof. Dr. Timo Busch von der Universität Hamburg, der Head of Renewables von Vattenfall Europe, Gunnar Groebler, Umweltsenator Jens Kerstan, der CEO von Nordex SE, Lars Bondo Krogsgaard, und Michael Westhagemann, CEO Region Nord bei der Siemens AG. Am letzten Messetag, dem 30. September, stellen Vertreter des Energieforschungsverbundes Hamburg Forschungsprojekte im Bereich Erneuerbarer Energien vor.

Mehr als 1.200 Aussteller erwartet

Nach der erfolgreichen Premiere 2014 werden auf der WindEnergy 2016 mehr als 1.200 Aussteller erwartet, die auf rund 65.000 Quadratmetern ihre Innovationen vorstellen. Mit dabei sind internationale Key Player wie Enercon, Gamesa, GE, Nordex, Senvion, Siemens Wind Power, Vestas und andere. Darüber hinaus präsentieren sich die Windbranchen verschiedener Länder, darunter Dänemark, Türkei, China, Argentinien, USA und Kanada, mit eigenen Nationenpavillons.
ca/kk

Quellen und weitere Informationen:
www.windenergyhamburg.com
Das Programm des EEHH-Clusters auf der WindEnergy 2016 unter www.erneuerbare-energien-hamburg.de/windenergy-hamburg-2016

Über das EEHH-Cluster

Seit der Gründung 2011 haben sich über 190 Mitgliedsunternehmen und -institutionen aus der Metropolregion Hamburg im EEHH-Cluster zusammengeschlossen. Ziel ist es, in diesem Netzwerk die Kompetenzen der Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Institutionen zu bündeln und die Zusammenarbeit im Bereich der Erneuerbaren Energien zu stärken und zu fördern. Weitere Informationen unter www.erneuerbare-energien-hamburg.de

Weitere Artikel