Deutsch Englisch
Suche
Wirtschaftsnachrichten aus der Metropole
Windrad Photovoltaik: ©  Aufwind-Luftbilder.de

Herausforderungen der Energiewende in Norddeutschland

Der Anteil Erneuerbarer Energien am Energiemix steigt rasant. Effiziente Raumnutzungskonzepte werden immer wichtiger. Expertenveranstaltung zum Thema

Unter dem Titel „Energielandschaften Norddeutschland – Energiewende im Raum?“ diskutieren in Hamburg am 10. Februar 2016 Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik Faktoren einer erfolgreichen Energiewende. Veranstalter ist das Centrum für Erdsystemforschung und Nachhaltigkeit (CEN) in Zusammenarbeit mit der Universität Hamburg und dem Cluster Erneuerbare Energien Hamburg (CEEHH).

Konflikten vorbeugen

Forciert durch staatliche Subventionsprogramme, aber auch aufgrund der innovativen Entwicklung in der Anlagentechnik hat sich der Anteil der „Erneuerbaren“ an der Stromerzeugung seit 2000 von 6,8 Prozent auf 25,4 Prozent im Jahr 2015 erhöht. Den Vorteilen einer nahezu emissions- und reststofffreien Energiegewinnung stehen die volkswirtschaftlichen Kosten und die Nachteile eines vergleichsweise hohen Raum- und Landschaftsverbrauchs der „Erneuerbaren“ gegenüber. Um die zunehmend knappe „Schlüsselressource Raum“ für die Energieproduktion optimal zu nutzen, sind Planungskonzepte notwendig, die die Konflikte minimieren und Nachhaltigkeit fördern.

Öffentliche Diskussion

In Anbetracht dieser Herausforderungen referieren Experten auf der Konferenz in verschiedenen Vorträgen zu politischen Handlungsfeldern, technischen Innovationen und geographischen Entwicklungen. In einer öffentlichen Podiumsdiskussion kommen Michael Pollmann (Staatsrat für Umwelt und Energie in Hamburg), Niklas Schinerl (Greenpeace), Alexander Porschke (NABU), Oliver Weinmann (Vattenfall Innovation) und Prof. Martin Kaltschmitt (TUHH, Vertreter Energieforschungsverbund Hamburg) zu Wort.
ca/kk

Quellen und weitere Informationen:
www.cen.uni-hamburg.de

Zur Konferenz:

Datum: Mittwoch, 10. Februar 2016
Veranstaltungsort: Museum für Völkerkunde, Hamburg
Anmeldung: www.erneuerbare-energien-hamburg.de

Weitere Artikel