Deutsch Englisch
Suche
Wirtschaftsnachrichten aus der Metropole
Offshore_Windpark_DanTysk: © DanTysk Offshore Wind - Ulrich Wirrwa

Offshore-Windpark „DanTysk“ eröffnet

Bei einer Festveranstaltung in Hamburg wurde der Offshore-Windpark „DanTysk“ offiziell eröffnet

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel, Schwedens Minister für Wirtschaft Innovation, Mikael Damberg sowie Bürgermeister Olaf Scholz haben am 29. April im Rahmen einer Festveranstaltung in Hamburg den Offshore-Windpark „DanTysk“ feierlich eröffnet. Mit dabei waren auch Torsten Albig, Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, Magnus Hall, Präsident und CEO von Vattenfall und Dr. Florian Bieberbach, Vorsitzender der Stadtwerke München.

Erfolgreiches Projekt

Das Offshore-Windkraftwerk DanTysk liegt 70 Kilometer westlich der Insel Sylt und ist das erste gemeinsame Infrastrukturprojekt, das Vattenfall und die SWM im Rahmen der Energiewende erfolgreich umsetzen. Errichtet wurden 80 Siemens-Windenergieanlagen der 3,6-Megawatt (MW)-Klasse mit einer gesamten installierten Leistung von 288 MW. Insgesamt wurden mehr als eine Milliarde Euro investiert. DanTysk zufolge soll hier klimaneutraler Strom erzeugt werden, der dem Jahresverbrauch von mehr als 400.000 deutschen Durchschnittshaushalten entspricht.

Fortgesetzte Partnerschaft

Vattenfall und die Stadtwerke München (SWM) setzen ihre Partnerschaft beim Bau von Offshore-Windparks nun weiter fort. Die zuständigen Gremien beider Unternehmen haben im August 2014 die Investitionsentscheidung für den Bau des Offshore-Windparks „Sandbank“ getroffen, der ebenfalls eine Leistung von 288 MW haben und ab Sommer 2015 in unmittelbarer Nachbarschaft zu DanTysk errichtet werden soll. Das Investitionsvolumen für Sandbank beträgt rund 1,2 Milliarden Euro.
pk/kk

Quelle und weitere Informationen:
www.dantysk.de

Weitere Artikel