Deutsch Englisch
Suche
Wirtschaftsnachrichten aus der Metropole
© ww.mediaserver.hamburg.de"

Innovationsallianz für das Jahrhundertprojekt Energiewende

50 Partner aus Hamburg und Schleswig-Holstein wollen die Energiesysteme der Zukunft fördern. Das Großprojekt NEW 4.0 wurde jetzt vorgestellt

Unter dem Titel NEW 4.0 hat sich in Hamburg und Schleswig-Holstein eine Projektinitiative aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik gegründet, die in einem länderübergreifenden Großprojekt eine nachhaltige Energieversorgung realisieren und die Zukunftsfähigkeit der Region stärken will. Rund 50 regionale und überregionale Partner bilden die „Innovationsallianz für das Jahrhundertprojekt Energiewende“, unterstützt von den Landesregierungen beider Bundesländer. Das teilte die Hamburger Wirtschaftsbehörde am Montag mit.

Bessere Synchronisation

„NEW“ steht für die Norddeutsche Energiewende, „4.0“ beschreibt die Schwelle zur vierten industriellen Revolution: die Digitalisierung der Industrie, die durch eine intelligente Vernetzung der Systeme auch im Rahmen der Energiewende eine zunehmend zentrale Rolle spielt. Ziel dieser Innovationsallianz ist es, die auf 15.000 bis 20.000 Megawatt (MW) geschätzten Erzeugungspotenziale für Strom aus Erneuerbaren Energien in der schleswig-holsteinischen Küstenregion mit der Metropolregion Hamburg besser zu synchronisieren. Hierzu sollen Erzeugung und Verbrauch mittels moderner Technologien und weiterentwickelter Marktregeln aufeinander abgestimmt werden.

Fünfköpfige Führung

An der Spitze der Innovationsallianz steht ein fünfköpfiges Führungsgremium aus Wirtschaft und Forschung: Prof. Dr. Werner Beba von der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Matthias Boxberger, Vorstandsvorsitzender HanseWerk AG, Dr. Martin Grundmann, Geschäftsführer ARGE Netz, Dr. Oliver Weinmann, Geschäftsführer Vattenfall Europe Innovation GmbH sowie Michael Westhagemann, Vorsitzender Industrieverband Hamburg und CEO Siemens Nord.

Chancen der Energiewende nutzen

Mit einem Anteil von 40 Prozent Erneuerbarer Energien an der Stromversorgung befinde sich die Region Hamburg/Schleswig-Holstein bereits heute dort, wo die Bundesrepublik gemäß dem Ausbaukorridor 2025 stehen soll. In einem Praxisgroßtest will die Innovationsallianz zeigen, welche einzigartige Chance die Energiewende darstellt und wie die notwendige Transformation des Energiesystems gelingen kann. NEW 4.0 will demnach aufzeigen, dass eine Region mit 4,5 Millionen Einwohnern bereits ab 2035 sicher und zuverlässig zu 100 Prozent mit regenerativer Energie versorgt werden kann.
pk/kk

Quelle und weitere Informationen:
www.hamburg.de/bwvi

Weitere Artikel